Firmenlink

 

Was Sie alles für den Preis eines iPhone X kaufen können

Apples neustes iPhone kostet rund 1200 Franken. Wenn man das einmal vergleicht: 2007 kostete das Ur-iPhone noch 597 Franken.

von Simon Gröflin 15.09.2017

Das neuste iPhone-Flaggschiff hat seine Reize. Es hat ein wunderschönes OLED-Display, starke Hardware und ist nur so vollgestopft mit neuen Funktionen wie Face-ID und High-End-Kamera. Aber wenn man einmal zurückblickt: Für das allererste iPhone berappte man damals noch 597 Franken. Und heute? Obwohl wir Schweizer zur ersten Welle der treuen iPhone-Kunden gehören, verlangt der Tech-Konzern für sein neueste Edel-Silizium-Scheibchen mit rahmenlosem Display rund 1200 Franken. Die 256-GB-Version reisst noch ein viel tieferes Loch in die Hosentasche: Das am besten bestückte Apple-Smartphone schlägt mit 1348 zu Buche. Hat man überhaupt schon einmal so viel für ein Smartphone bezahlt?

Man darf sich fragen: Was ist es, was das neue iPhone so teuer macht? Antworten auf solche Fragen gibt es von Apple selten, da es ohnehin das beste Smartphone ist, das je gebaut wurde. Egal. Das neue Jubiläums-Telefon wird gewiss seine treuen Käufer finden. Wenn Sie sich das iPhone X jetzt nicht leisten wollen: Wir haben einmal nachgerechnet, was man alles mit Fr. 1348.– kaufen könnte.

Tags: iPhone

    Kommentare

    • DenialSystem 16.09.2017, 22.28 Uhr

      Kurzer, unterhaltsamer Artikel, der trotz fehlendem Gehalt eine gewisse Berechtigung hat. :) Der Preis ist offensichtlich eine Frechheit.

    • dindaeng 17.09.2017, 05.24 Uhr

      Was man alles fuer den Preis eines Ferrari kaufen koennte. Die Einen kaufen sich ein solches iphone weil es gefaellt und weil man es angemessen findet. Die anderen moechten auch gerne eines haben, kaufen aber aus irgend welchen Gruenden keines, sind neidisch und machen bloede Sprueche. Und dann gibt es noch jene, die es als nicht kaufwuerdig erachten, sich etwas anderes anschaffen, und diese Personen sind meistens ruhig und mit ihrem Geraet zufrieden. dindaeng

    • monticello 19.10.2017, 09.31 Uhr

      Technisch ists ja ok. Aber schaut man auf den Bildschirm macht sich eine schwarze Aussparung am oberen Bildschirmrand breit. Das ist natürlich ein absolutes Design NoGo. Man kann beim neuen Samsung schauen wie man das Design mässig schön und Professionell macht. Von dem her...viel zu teuer

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.