E-Sports-Spotlight #14: Kopfsache

Gaming ist Kopfsache, und was man auf dem Kopf trägt, ist wichtig. Es geht um das Headset.

von Luca Diggelmann 19.01.2017

eSports.ch präsentiert das Schweizer Fenster in die E-Sports-Welt: Spotlight.

Im Spotlight diese Woche: das Headset. In der dritten Folge von «How to E-Sports» geht es um das wichtigste Kommunikations-Tool eines jeden Gamers. Gerade für FPS-Fans ist guter Sound unerlässlich, und ohne Mikrofon sieht man in kompetitiven Spielen 2017 schnell alt aus. Im ausführlicheren Video, das diese Woche auf eSports.ch erscheint, erklärt Äxl, was bei einem Headset für E-Sports wichtig ist.

Am vergangenen Wochenende hat in Leipzig das Dreamhack Open Leipzig stattgefunden. Das grosse CS:GO-Turnier konnte das ukrainisch-russische Team Flipsid3 für sich entscheiden. Ihr erster grosser Turniersieg ausserhalb der Heimat seit mehreren Jahren. Die Osteuropäer setzten sich im Final gegen das neu gegründete deutsche Team BIG durch. Im parallel dazu stattfindenden Hearthstone-Turnier schafften es die zwei Schweizer Nerdlol und Hadek auf respektable Plätze. Nerdlol schaffte den Sprung in die letzten 10, Hadek in die letzten 16.

Blizzard testet auf ihren Testservern gerne neue Spielelemente und Patches, bevor diese an die breite Masse gebracht werden. Aktuell schrauben die Entwickler an einer neuen Version des Hook-Skills des Heros Roadhog herum. Die bisherige Version des Skills sorgte bei vielen Spielern für Unmut, da oftmals unrealistische Situationen entstanden. Beim Skill handelt es sich um einen klassischen Hook: Roadhog wirft seinen Haken auf den Gegner und zieht diesen, sofern er trifft, zu sich. Die Abfrage, ob der Hook trifft, funktioniert per Hitscan, also sobald der Roadhog-Spieler klickt, entscheidet das Spiel, ob der Hook landet oder nicht. Die Wurfzeit des Hooks und das Sichtfeld des Roadhogs sind dabei egal. Das führte oftmals dazu, dass Roadhog Gegner um eine Ecke herum haken konnte. Die neue Version des Hooks funktioniert immer noch gleich, benötigt aber permanente Sicht auf den Gegner. Verschwindet dieser während des Hooks hinter einer Ecke, wird der Hook abgebrochen.

Zum Schluss gibt es noch kurze News zu League of Legends, Life is Strange und dem Fifa-Turnier, kommenden Sonntag im Stade de Suisse in Bern. Vom 26. bis zum 29. Januar findet in Zürich zudem das Ludicious Game Festival statt. Auf eSports.ch gibt es dafür Konferenzpässe zu gewinnen.

Tags: eSport, Games

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.