Firmenlink

 

Neue Medien: Swisscom schult Jugendliche

Die Swisscom organisiert schweizweit Medienkurse für Oberstufenschüler. Dabei geht es um Themen wie Rechte im Internet, soziale Netzwerke und Sicherheit.

von Hannes Weber 18.10.2011

In vier verschiedenen Modulen sollen Oberstufenschüler aus der ganzen Schweiz im Umgang mit neuen Medien, sprich in erster Linie mit dem Internet, geschult werden. Die Module lauten konkret: «Faszination neue Medien», «Rechte im Internet», «soziale Netzwerke» und «sicheres Surfen». Die Schulungen werden von Experten der Swisscom mit Unterstützung der Lehrpersonen durchgeführt.

In den Medienkursen sollen Schüler im Umgang mit Facebook & Co. geschult werden In den Medienkursen sollen Schüler im Umgang mit Facebook & Co. geschult werden Zoom In sieben Gemeinden wurden die Medienkurse bereits durchgeführt. Aufgrund der grossen Nachfrage entschied die Swisscom, die Kurse auf die ganze Schweiz auszuweiten. Im Laufe der nächsten Jahre soll jeder dritte Oberstufenschüler einen Medienkurs der Swisscom besucht haben. Das Kursangebot ist Teil der «Corporate Responsibility»-Strategie des Schweizer Telekomriesen.

Auch an einer weiteren Front will Swisscom ihre Verantwortung wahrnehmen und Medienkompetenzen fördern: Der Medienratgebern «Enter» ist in einer neuen Ausgabe verfügbar. Der kostenlose Ratgeber richtet sich an Eltern und Pädagogen und gibt Tipps zum sicheren Umgang von Kindern mit Handy und Computer. Unter swisscom.ch/enter gibt es zudem weiterführende Informationen zum Thema.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Tags: Swisscom

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.