Firmenlink

 

Galaxy S8: Mega-Leak verrät alles

Wenn das so weitergeht, muss Samsung seinen Event morgen gar nicht abhalten. Nun ist alles, aber auch wirklich fast alles zum neuen Samsung-Smartphone bekannt.

von Simon Gröflin 28.03.2017

Es war zwar in der Vergangenheit schon immer so, aber das Galaxy S8 ist nun faktisch kein Mysterium mehr. Ein letzter grosser Leak des deutschen Onlinemagazins WinFuture und weitere Fotos eines Insiders verraten alle Details zu den beiden neuen Samsung-Boliden, obwohl eigentlich morgen der grosse Tag für Samsung ist. Dieser scheint demnach schon gelaufen zu sein. 

Alle Details gelten als gesichert

WinFuture scheint dabei an sämtliches Pressematerial gekommen zu sein, das wohl schon an erste Journalisten unter einem Non-Disclosure-Agreement (NDA) überreicht wurde. Auch hier gibt es keine neuen Überraschungen, aber die Daten zur Kamera und zum Prozessor bestätigen sich einmal mehr. Wir wiederholen die Details aber gerne noch einmal: So werden beide Smartphones, sowohl das Galaxy S8 als auch das Galaxy S8+, von identischer Hardware angetrieben. Mit im Gepäck sind der besagte Achtkernprozessor Exynos 8895, 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher. Der Speicher wird sich dabei auch per MicroSD-Karte erweitern lassen. Die Kamera knipst hinten mit 12 Megapixeln in Begleitung eines Laser-Autofokus und vorne mit 8 Megapixeln. Sowohl vorne als auch hinten soll eine Blende mit f/1,7 zum Einsatz kommen. 

WinFuture will beim Galaxy S8 an weiteres Pressematerial gekommen sein (Screenshot: WinFuture) WinFuture will beim Galaxy S8 an weiteres Pressematerial gekommen sein (Screenshot: WinFuture) Zoom

Vier verschiedene Farben

Erst vor wenigen Tagen hat Evan Blass, der sich mittlerweile über seine Google-Rankings freuen dürfte, ein ganzes Paket an Pressematerial mit Fotos auf Twitter gestreut. Die Produktbilder passen allesamt zu den bisherigen Samsung-Prophezeiungen. Auf den Fotos sieht man, dass es das Smartphone zum Launch in den vier Farben Schwarz, Grau, Gold und Silber geben wird. Der Grössenunterschied der beiden Modelle bestätigt sich nun auch visuell. Man redet bis jetzt von einem S8 mit einem 5,5-Zoll-Display und einem S8+ mit einem 6,2 Zoll grossen Bildschirm. Die seitlich gewölbte Super-Amoled-Anzeige ist nun grösser und beansprucht mit den minimalen Horizontalbalken fast die ganze Front – und: Die physische Home-Taste ist nicht mehr sichtbar, weil der Fingerabdrucksensor wegen Platzmangels auf die Rückseite verlegt wurde. 

Sogar die Euro-Preise will Blass erfahren haben. Angeblich soll das S8 mit 64 GB Speicher für 799 Euro im Handel angeboten werden. Das S8+ werde 899 Euro kosten. Die beiden Geräten wären demnach rund 100 Euro teurer als ihre Vorgänger, die damals jedoch mit 32 GB bestückt waren. 

Nächste Seite: Frühere Leaks bestätigen sich

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.