Brack.ch eröffnet Pop-up Store am Zürcher Hauptbahnhof

Virtual Reality, Musik und Fotografie: Im Juli und August zeigt Onlinehändler Brack in einem temporären Laden am Zürcher Hauptbahnhof einen Teil seines Sortiments.

von Simon Gröflin 30.06.2016

Der Mägenwiler Onlinehändler Brack stellt vom 6. Juli bis zum 29. August im ShopVille des Zürcher Hauptbahnhofs einen Teil seines Sortiments zur Schau. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Pop-up Store. Darunter versteht man ein kurzfristiges stationäres Geschäft, bei dem leerstehende Flächen genutzt werden. Der aargauische Fachhändler sieht darin vor allem eine Chance, persönlicher mit Kunden in Kontakt zu kommen, um lokal in Erscheinung zu treten. Kundinnen und Kunden live treffen, das Gespräch suchen und neue Sortimentsbereiche vorstellen – das sei die Idee, so Brack.

So darf man sogar die HTC Vive ausprobieren oder sich die neuen portablen Bluetooth-Lautsprecher von Ultimate Ears zu Gehör führen. Auch neue Kameras und Ferngläser von Nikon dürfen Kunden in die Hände nehmen. Zusätzlich dient der Pop-up Store in Zürich als Abholstation. Bestellungen von Lagerartikeln, die zwischen Montag und Freitag bis 10 Uhr eingehen, kann man am selben Abend noch in Zürich abholen. Ausserdem locke ein Wettbewerb mit «attraktiven Preisen».

Einen Pop-up Store hat Brack bereits letzten November im Shoppi Tivoli in Spreitenbach eröffnet und zuletzt im März im Westside in Bern.

Tags: Brack

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.