Firmenlink

 

Brandgefahr: Toshiba ruft diverse Akkus zurück

Wegen möglicher Brandgefahr ruft Toshiba zahlreiche Notebook-Akkus zurück.

von Simon Gröflin 01.02.2016

Wegen möglicher Brandgefahr ruft Toshiba diverse Akkus vieler Notebooks zurück. Betroffen sind zahlreiche Modelle der Satellite-, der Portégé und der Tecra-Serie, die zwischen 2011 und 2015 ausgeliefert wurden. Die Akkus können überhitzen und Verletzungen sowie Brände verursachen. Die Toshiba-Webseite listet 18 verschiedene Akkumodelle und zahlreiche Notebooks, in denen gefährdete Akkus verbaut sein könnten. Betreffende Akkus wurden teilweise als Zweit- oder Ersatzakku bei Reparaturen und für weitere Geräte der Reihen Satellite, Satellite Pro, Tecra, Portégé und Qosmio ausgeliefert. Es dürften insgesamt 99 Modelle betroffen sein.

Zur Überprüfung des Akkus stellt Toshiba auf seiner Webseite ein Windows-Tool bereit. Alternativ lässt sich der Akkutyp auch mittels Eingabe von vier Seriennummern überprüfen. Weitere Informationen und eine bebilderte Anleitung gibt es hier.

Auf seiner Herstellerseite hat Toshiba eine Suchfunktion und ein Tool aufgeschaltet Auf seiner Herstellerseite hat Toshiba eine Suchfunktion und ein Tool aufgeschaltet Zoom© Screenshot/Toshiba.com
Tags: Toshiba

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.