Firmenlink

 

Das Galaxy S8 wird wohl 200 Franken teurer

Inzwischen sind bei einem ukrainischen Händler erste Infos zum Galaxy S8 von Samsung aufgetaucht. Der Nachfolger dürfte demnach mit mehr Speicher und einem neuen Akku ausgestattet sein.

von Simon Gröflin 20.02.2017

Bei einem ukrainischen Händler sind angeblich erste Systeminformationen zum Galaxy S8 und zum Galaxy S8+ aufgetaucht. Ungesichert ist aber, ob die Informationen direkt von Samsung kommen. Auch unklar bleibt, warum der Bericht bei Sammobile inzwischen offline genommen wurde. Beide Modelle werden laut Futurezone ausschliesslich mit 64 GB gelistet. Samsung dürfte demnach Abschied nehmen von einer 32-GB-Speicherausstattung. Das dürfte ein Indiz sein, warum die beiden Modelle preislich mit ungefähr 900 bzw. 1000 Franken beziffert werden. Das wären gut 200 Franken mehr als bei den Vorgängerversionen.

Der Marktstart wird dort mit der Kalenderwoche 14 angegeben, also zwischen dem 3. und 9. April. Das mag für die Ukraine oder auch für andere Länder zutreffen. Jüngsten Leaks zufolge werden die neuen Samsung-Top-Smartphones am 29. März in New York vorgestellt. Den Händlerinformationen nach werden vermutlich wieder dieselben Farbausführungen wie beim Galaxy S7 (Edge) zur Wahl stehen. Vermutlich wird diesmal noch eine weisser und silberner Farbanstrich dabei sein. 

Ein weiterer Bericht des Wall Street Journals bekräftigt die Preiserhöhungen. Samsung soll sich laut der Zeitung beim Akkulieferanten für Sony entschieden haben, um das Risiko für ein weiteres Horrorszenario wie beim Galaxy Note 7 zu verhindern.

Tags: Samsung

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.