Firmenlink

 

Das iPhone 6s verbiegt sich (fast) nicht mehr

Jetzt gibt es einen ersten Verbiegungstest unter Industriebedingungen: Das iPhone 6s wird sich definitiv nicht mehr so leicht verbiegen lassen wie sein Vorgänger.

von Simon Gröflin 28.09.2015

Das Thema Bendgate sorgte letztes Jahr beim iPhone 6 für Gesprächsstoff. Apple hat damals gegenüber Reuters entgegengehalten, dass es beim iPhone 6 nur in extrem seltenen Fällen zu Verbiegungen kommt. Fakt ist: Es hat ein paar wenige Fälle gegeben, und man kann jedes Smartphone beschädigen, wenn man sich drauf setzt. Das iPhone 6s soll allerdings wesentlich widerstandsfähiger sein und Apple waren die Vorfälle offenbar nicht recht. Im Verbiegungstest von «uBreakfix» sieht man erstmals, wie sich das iPhone 6s unter einer Last von 45 Kilogramm verhält: Es verbiegt sich tatsächlich weniger stark - und noch besser: Das iPhone 6s biegt sich wieder zurück in seinen Ursprungszustand.

Das iPhone 6s im Bendgate-Test:

Tags: iPhone 6s

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.