Das sind die Highlights der CES 2018

Die CES 2018 stand ganz im Zeichen des autonomen Fahrens. Aber auch viele neue Geräte, wie Notebooks und Smart-Home-Lösungen, warteten auf die Besucher. PCtipp zeigt alle Highlights in einer Bildergalerie.

von Alexandra Lindner 16.01.2018

Das Thema autonomes Fahren prägte die CES 2018 in Las Vegas wie kein anderes. Ein regelrechtes Revival erlebte auch der klassische PC-Bereich. Neue Prozessoren und leistungsstarke Business-Notebooks gab es hier zu bewundern. Ebenfalls sehr präsent zeigten sich Smart-Assistant-Systeme auf Basis von Amazons Alexa oder Google Home.

Toyota stellte zum Beispiel ein etwas futuristisches Konzept für autonome Mehrzweckfahrzeuge vor. Die Fahrzeuge nennt der Hersteller e-Palette und beschreibt sie als universell einsetzbares Gefährt der Zukunft. Diese könnten je nach Belieben als Transporter, Büro, Arztpraxis, Spielhalle, Hotelzimmer, Minibus oder auch als mobiler Supermarkt eingesetzt werden.

Ähnliche Ideen scheint auch Ford zu haben. Der Autokonzern arbeitet aber weniger an den Fahrzeugen selbst, als vielmehr an einer übergreifenden Plattform für Robotertaxis, Fahrdienste, den öffentlichen Nahverkehr und mehr.

Die Technologie dafür könnte wiederum Nvidia liefern. Das Unternehmen hat auf der CES neue Systeme für das autonome Fahrzeug vorgestellt. Neben dem Xavier-Prozessor, der als Rechenzentrale für die selbstfahrenden Autos zum Einsatz kommen soll, präsentierte der Hersteller auch zwei neue KI-gestützte Software-Plattformen, die einerseits für mehr Sicherheit sorgen, andererseits zusätzliche Informationen für die Insassen bieten soll.

Infotainment, Kartendienst mit Echtzeitänderungen und e-SUV

Google wiederum setzt mehr darauf, die Passagiere zu unterhalten. In Kooperation mit Kenwood soll das Infotainment-System Android Auto nun kabellos per WLAN-Verbindung einsetzbar sein. Damit hat der Nutzer die Möglichkeit, über ein displaygestütztes Radiosystem auf zahlreiche Apps zuzugreifen. Darunter Google Maps, Messaging-Dienste und mehr. Aber auch Multimediaanwendungen wie Google Play Musik und Spotify lassen sich über Android Auto verwenden.

Mit dem chinesischen Start-up Byton präsentiert sich ausserdem ein neuer Tesla-Konkurrent auf der CES. Das Unternehmen hat einen ersten Prototyp seines Elektro-SUV vorgestellt. Eine Besonderheit dabei ist der 124 × 25 Zentimeter grosse Touchscreen im Cockpit, der das herkömmliche Armaturenbrett sowie Radiosystem ersetzt.

Totgeglaubte leben länger: Ebenfalls sehr stark präsent waren auf der CES 2018 neue Notebooks, Convertibles und andere PC-Systeme. Lenovo präsentierte etwa sein neues ThinkPad X1 Carbon, HP das Spectre x360 15, Acer sein Swift 7 und Dell das XPS 13 –, um nur einige Highlights zu nennen. Zudem zeigte Dell ein externes PCIe-SSD mit Thunderbolt-3-Schnittstelle. Damit sei laut Hersteller eine deutlich höhere Übertragungsrate möglich.

Samsung hingegen stellte sein digitales Whiteboard Flip vor und das deutsche Unternehmen Bosch präsentierte einige neue Ideen für die Smart City. Darunter ein System zur Luftanalyse, eines für die Hochwasserfrühwarnung sowie ein weiteres für die intelligente Parkplatzsuche.

Das US-Start-up Energous kümmert sich nicht um die Funktionalität einer ganzen Stadt, sondern darum, dass allerlei mobile Geräte mit ausreichend Strom versorgt werden. Dafür hat das Unternehmen eine neue drahtlose Lademöglichkeit entwickelt. Energous präsentierte eine neuartige Technologie, die es ermöglicht, die Geräte über Funkwellen zu laden. Die dafür notwendigen Transmitter können laut Hersteller problemlos im Raum oder sogar direkt in grössere Geräte integriert werden.

VR-Brillen und smarte Assistenten

Fans virtueller Welten wurden ebenfalls nicht enttäuscht. HTC zeigte auf der Messe sein neues VR-Headset Vive Pro samt kompatiblem WLAN-Adapter, der es dem Nutzer ermöglichen soll, Virtual Reality ganz ohne lästige Kabel zu erleben.

Ein weiteres aktuell sehr dominantes Thema der IT-Branche dreht sich um verschiedene Smart-Assistant-Systeme. Allgegenwärtig auf der diesjährigen Consumer-Electronics-Messe war Amazon mit seiner Assistentin Alexa. Aber auch Google zeigte mit seinem Google Assistant starke Präsenz.

Tags: CES2018

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.