Firmenlink

 

Die besten Smartwatches 2017

Smartwatches ersetzen im Idealfall den ständigen Griff zum Smartphone und bieten zudem praktische Funktionen für Sportbegeisterte. Das sind unsere Favoriten!

von Simon Gröflin 17.08.2017

Wer mit einer Smartwatch liebäugelt, sollte in einem ersten Schritt seine Bedürfnisse abklären. Denn vielleicht empfiehlt sich je nach Nutzertyp nicht eine klassische Smartwatch, sondern eine Sportuhr, die speziell fürs Aufzeichnen von Trainingsdaten gemacht ist. Der PCtipp erklärt in dieser Kaufberatung, worauf es bei der Wahl einer smarten Uhr ankommt. Zudem haben wir die wichtigsten aktuellen Smartwatches ausgiebig getestet.

Warum eine Smartwatch?

Die wichtigste Frage vor dem Kauf lautet: Wozu brauche ich eine Smartwatch und wobei könnte mir der clevere Begleiter im Alltag dienlich sein? Soll die Computeruhr Sie hauptsächlich bei sportlichen Aktivitäten unterstützen oder vor allem ein intelligenter Begleiter sein – und das mit vielen schönen Ziffernblättern, Benachrichtigungsfunktionen und nützlichen Alltagsanwendungen? Grob kann man heute bei den Smartwatches zwei Hauptkategorien unterscheiden: Die Fitnessuhren mit speziellen Tracking-Programmen für alle wichtigen Sportarten und die klassischen Smartwatches mit grossem App-Angebot, die punkto Funktionalität den Smartphones ähneln.

Eine Smartwatch kann ein nützlicher Alltagsbegleiter sein Eine Smartwatch kann ein nützlicher Alltagsbegleiter sein Zoom

Die Sportuhren bieten in der Regel mehr Messprogramme als klassische Smartwatches und sind meist beständiger gegen Umwelteinflüsse (Wasser, Staub, Erschütterungen). Doch die herkömmlichen Smartwatches holen im Sportbereich immer mehr auf. Sie bieten mittlerweile ebenfalls viele Fitnessfunktionen und sind oft wasserfest sowie staubgeschützt. Dank Apps lassen sich zusätzliche Fitnessfunktionen nachrüsten, sofern alle notwendigen Sensoren (Pulsmesser etc.) an Bord sind. Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, haben wir mehrere Nutzertypen definiert.

Nächste Seite: Der Technik-Freak, der Alltagsanwender, der Modebewusste ...

Seite 1 von 8
       
       

    Kommentare

    • Salodurum 17.08.2017, 21.16 Uhr

      Auf meinem Samsung Galaxy S5 mit LineageOS 14.1 (Android 7.1.2) weigert sich die Samsung-Gear-App zu starten («Das Betriebssystem Ihres Telefons wurde auf nicht autorisierte Weise verändert und ist nicht mit der Samsung Gear-Anwendung kompatibel»). Sorry Samsung, aber wenn ihr nur eure eigene mit Bloatware zugemüllte Android-Version akzeptiert, dann seid ihr nicht der Testgewinner, sondern der Testverlierer.

    • Simon Gröflin 18.08.2017, 10.27 Uhr

      Auf meinem Samsung Galaxy S5 mit LineageOS 14.1 (Android 7.1.2) weigert sich die Samsung-Gear-App zu starten («Das Betriebssystem Ihres Telefons wurde auf nicht autorisierte Weise verändert und ist nicht mit der Samsung Gear-Anwendung kompatibel»). Sorry Samsung, aber wenn ihr nur eure eigene mit Bloatware zugemüllte Android-Version akzeptiert, dann seid ihr nicht der Testgewinner, sondern der Testverlierer. Hi Salodurum Interessant, danke für den Hinweis. Erinnere mich nur vage, dass CM1[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.