Die grössten Techflops aller Zeiten

Es sollten grosse Erfolgsstorys werden, sind aber in der Versenkung verschwunden. Einige Firmen trieben sie sogar in die Pleite: die grossen Techflops unserer Zeit.

von Florian Bodoky 29.06.2018

Es gibt das iPhone, die DVD, den MP3-Player und die Playstation. Dann gibts noch die Kontrahenten, die soooo knapp (oder auch nicht) davor waren, richtige Kassenschlager zu werden. Schwelgen Sie in Erinnerungen an liebgewonnene, aber doch verstossene Techgadgets - in unserer Bildergalerie.

 


    Kommentare

    • Jambo 29.06.2018, 14.57 Uhr

      3D-Fernsehen: Ihr glaubt das nicht, aber ich schaue 3D-Filme zuhause. Es gefällt mir und ich liebe es, so dass ich eine grosse Sammlung an 3D-Filmen besitze. Ich habe mir sogar einen Reserve-3D-TV angeschafft, dies, weil keine Hersteller mehr 3D-Fernseher produzieren und für den Fall, dass meiner mal kaputt geht. Und irgendeinmal versuchen sie eh wieder einen Anlauf, das System unter die Leute zu bringen.

    • melchior 29.06.2018, 18.26 Uhr

      Naja, aber den Dreamcast gleich in ein Flop-Verhältnis zum Panasonic 3DO und CDi setzen ist ja schon ein wenig hüttechäs. Zu seiner Blütezeit war die Konsole ausserordentlich erfolgreich, powerig und vielseitig. Es war einfach die falsche Konsole zur falschen Zeit. Dann öffnet sich die Schere aber für zahlreiche andere Konsolen, wenn sie zu den grössten Flops aller Zeiten gehören soll. melchior

    • P4Spezial 02.07.2018, 08.04 Uhr

      Ich besitze immer noch einen Laser-Disc-Player von Pioneer (1993), der auch noch funktioniert. Dazu viele Filme und als Besonderheit einen mit PalPlus. Der Unterschied ist enorm. Der Player bietet auch eine Karaoke Funktion, inkl . Karaoke Laserdisc mit deutschen Schlagern. Die Pal Bilder können nicht mit der neuen Technik von heute mithalten. Im Vergleich erscheinen die Bilder etwas milchig und flau, der Laser Ton aber ist TOP.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.