Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

PARTNERCHANNEL

Microsoft Logo

Alles aus der Cloud-Welt für KMU von Microsoft Schweiz

 

Dieses Handy hält 15 Jahre durch

Eine taiwanische Firma bringt ein Notfall-Handy auf den Markt. Dieses lässt sich mit einer AA-Batterie betreiben und soll während 15 Jahren einsatzbereit sein.

von Jens Stark 06.06.2012

Das SpareOne getaufte Handy ist vom Funktionsumfang nur auf ein absolutes Minimum reduziert. So weist das Mobiltelefon kein Display auf. Auch den Akku sucht man vergeblich. Dafür lässt sich das Handy mit einer handelsüblichen Batterie der Grösse AA betreiben.

Ohne Display, dafür mit Notruftaste: das SpareOne Ohne Display, dafür mit Notruftaste: das SpareOne Zoom Gedacht ist das SpareOne als Notfallhandy. Aus diesem Grund verfügt das Gerät auch über einen speziellen Knopf, über den die Notfallnummer gewählt wird. Dabei erkennt SpareOne, in welchem Land es sich befindet und wählt die entsprechende Nummer der Rettungsdienste.

Das Mobiltelefon soll mit jeder gängigen SIM-Karte funktionieren und wird in den USA bereits für 70 US-Dollar verkauft. In Kürze soll das Minimalistentelefon auch in Europa vertrieben werden.

Spezielles Merkmal ist die lange Bereitschaftsdauer, die das SpareOne aufweisen soll. Firmenangaben zufolge muss man die Batterie des Handys nur alle 15 Jahre austauschen, wenn das Gerät nicht benötigt wird. Daneben wird eine Sprechdauer von 10 Stunden garantiert.


    Kommentare

    • Juerg Schwarz 06.06.2012, 12.27 Uhr

      Soll mir einer eine AA Batterie zeigen, welche sich nicht in 5 Jahren selbst entladen hat. LOL.

    • Mooris 06.06.2012, 17.17 Uhr

      Mein SGS3 hält auch locker 15 Jahre (wenn das Gerät nicht benötigt wird) das war ja eine kluge aussage ;-)

    • Juerg Schwarz 06.06.2012, 18.07 Uhr

      Es geht um die Batterie. Keine Batterie hält 15 Jahre! Ohne Batterie und ohne Benutzung hält mein EEEPC sogar >250 Jahre.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.