Firmenlink

 

Display für Raspberry Pi

Der Mini-Computer erhält ein Touch-Display. Der lang erwartete Bildschirm ist 7 Zoll gross.

von Florian Bodoky 09.09.2015

Wird Raspberry Pi nun zum Tablet? Das lang erwartete Display für den Mini-Rechner wurde von Hersteller Raspberry Pi Foundation vorgestellt. Und das mit fast einem Jahr Verspätung. Grund dafür seien Schwierigkeiten mit den Zulieferern gewesen.

Der Raspberry Pi 7, so der Name des Displays, verfügt über einen Touchscreen und kommt in der Grösse von 7 Zoll. Damit soll die Transportfähigkeit auch mit Bildschirm gewährleistet werden. Zudem soll die Touch-Oberfläche Eingaben von bis zu 10 Fingern erkennen und auf dem 800 x 480 Pixel grossen Display darstellen können.

Der Anschluss an den Rechner erfolgt über ein mitgeliefertes Flachbandkabel, das am DSI-Port befestigt wird. Ein HDMI-Port am Gerät ist für einen Zweitbildschirm vorgesehen. Die Stromversorgung des Mini-PCs soll dank des GPIO-Ports geteilt werden können, sodass Bildschirm und PC über dasselbe Netzteil gespiesen werden können. Für weitere Geräte verfügt die Platine des Displays auch über einen USB-Anschluss.

Geringer Stromverbrauch

Der Stromverbrauch des 277 Gramm leichten Geräts soll bei lediglich 2,25 Watt liegen. Allerdings muss zur Nutzung des Geräts auch die Software des Mini-PCs aufdatiert werden. Eine Anleitung findet sich auf einer Spezialseite des Unternehmens.

Wer sehen möchte, wie dies en détail funktioniert, kann sich das Produktvideo zu Gemüte führen.

Das Display kann ab sofort für rund 70 Franken im Onlineshop der Raspberry-Foundation bestellt werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.