Gigabyte präsentiert Barebone mit 384 CPU-Kernen

Neue Hardware-Dimension: Gigabyte füllt Barebone mit 384 CPU-Kernen und vier Terabyte Arbeitsspeicher.

von Florian Bodoky 02.06.2015

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Der taiwanesische Hardware-Hersteller Gigabyte hat in Taipei ein neues Server-Mainboard vorgestellt: das MT70-HD0.

Dieses sprengt hardware-technisch alle Grenzen. So ist es mit zwei Cavinum ThunderX-Prozessoren ausgerüstet (CN8890), auf denen je 48 CPU-Kerne verbaut sind, also 96 Kerne insgesamt. Die Taktfrequenz des ThunderX liegt bei 2,5 GHz.

Die CPU des Mainboards MT70-HD0 ist mit 96 Kernen versehen Die CPU des Mainboards MT70-HD0 ist mit 96 Kernen versehen Zoom

Gleichzeitig stellte Gigabyte einen Barebone namens H270-T70 vor, dessen Chassis vier dieser Mainboards umfasst. Das System, welches zwei Rack-Höheneinheiten beinhaltet, rechnet also mit insgesamt 384 CPU-Kernen. Zusätzlich packt Gigabyte bis zu 4 Terabyte DDR4-Hauptspeicher dazu. Denn jeder Chip umfasst 16 Speicher-Slots, die mit bis zu 64 Gigabyte Speicher versehen werden können. 

Jedes Modul bietet zudem Platz für vier HDDs oder SSDs mit 6-GBit/s-Schnittstelle und hat zwei 40-Gbit-Ethernet-Ports. Weiter sind je zwei USB-3.0-Anschlüsse implementiert. Die Stromversorgung erfolgt über zwei Netzteile mit einer Leistung von 1600 Watt.  

Pro Modul bietet das Rack zwei 40-Gbit-Ethernet-Ports Pro Modul bietet das Rack zwei 40-Gbit-Ethernet-Ports Zoom

Gigabyte will das System laut eigenen Angaben im Herbst 2015 auf den Markt bringen. Über den Kaufpreis ist derzeit noch nichts bekannt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.