Google-Geräte können WLAN stören

Wenn Ihr WLAN öfter ausfällt, könnte Chromecast oder Google Home der Sündenbock sein. Nun verteilt Google ein Update über Android.

von Simon Gröflin 18.01.2018

Ein Fehler in Googles Streaming-Technik beim Google-Cast-Protokoll bereitet offenbar vielen Nutzern Probleme. Des Öfteren zu Aussetzern kommen soll es auf Netzwerkgeräten von Netgear, Asus und Synology, wenn sich ein Google-Streaming-Gerät im selben Netzwerk befindet. Demnach senden einige Android-Smartphones alle 20 Sekunden ein paar Aufweckpakete durch das WLAN, um die verfügbaren Cast-Geräte anzuzeigen. Mit den neusten Android-Versionen sollen sich «Myce» zufolge bei einigen Usern Aussetzer häufen. Die Zahl der sogenannten MDNS multicast discovery packets sei umso länger, desto länger sich das Google-Gerät im Ruhezustand befunden habe. Google hat das Problem nun gefunden und will ab heute über die Google-Play-Dienste einen Fix für Google-Cast-Geräte verteilen. Google rät den Anwendern, einmal das Android-Smartphone neu zu starten und auch sicherzustellen, dass der WLAN-Router mit aktueller Firmware läuft.

Tags: Google, WLAN

    Kommentare

    • Tweety 18.01.2018, 14.06 Uhr

      Nicht nur beim WLAN kommt es zu Aussetzern! Nach über einem Jahr habe ich schliesslich rausgefunden, warum am TV ein paar Sender ständig zischen und ruckeln. Ich habe den Chrome Cast 2 angeschlossen. Das Teil brauch ja Strom, dass es über USB bezieht. Egal nun, ob ich am TV den USB benutze oder extern, sobald das Gerät Strom hat, ruckeln diese bestimmen Sender. Ziehe ich das USB-Kabel aus ist gut :-) Ich schliesse es nun nur noch an, wenn ich es wirklich brauche. Dass es ständig am HDMI hängt ha[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.