Firmenlink

 

IFA: Samsung präsentiert seine Smartwatch

An der IFA in Berlin hat Samsung offiziell seine Smartwatch vorgestellt. Die Galaxy-Gear-Uhr erscheint Ende Monat in 149 Ländern.

von Luca Diggelmann 05.09.2013

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Samsung hat an der IFA seine Smartwatch präsentiert Samsung hat an der IFA seine Smartwatch präsentiert Zoom Nach einigen Monaten voller Spekulationen und Gerüchte hat Samsung seine Smartwatch offiziell vorgestellt. Das Galaxy Gear verbindet sich mit dem Samsung-Phablet Galaxy Note 3 und zeigt dem Nutzer verschiedene Informationen des Geräts an. Dazu gehören SMS, eine App zum Empfangen und Tätigen von Anrufen sowie weitere Apps. Mit einer eingebauten Kamera können zudem Fotos geschossen werden.

In seiner ersten Ausführung ist Galaxy Gear ein Partnergerät zu Smartphone und Co. Mit einer Bluetooth-Verbindung bleibt die Uhr mit dem Hauptgerät in Kontakt. Das Gros der Apps benötigt dabei Informationen des Gegenstücks auf dem Handy, um wirklich nützlich zu sein. So verfügt die Uhr selbst, zum Beispiel, über keine eigene Internetverbindung. Brauchbar ist Galaxy Gear also nur innerhalb von drei Metern von einem Smartphone. Genauer gesagt in der Nähe eines Galaxy Note 3. Das Note 3 wird am selben Tag wie Galaxy Gear erscheinen und ist zunächst das einzige Smartphone, das mit Gear kompatibel sein wird. Samsung plant, die Unterstützung von kürzlich erschienenen Geräten einzubauen. Nicht-Samsung-Handys und ältere Geräte werden wohl nicht mehr unterstützt werden.

Äusseres und Nutzen

Die Vorderseite des Galaxy Gear besteht hauptsächlich aus einem 1,6-Zoll-Display. Am Rand des Gehäuses befindet sich ein einzelner Knopf. Der Button dient als Schnellzugriff auf den Homescreen. Alle anderen Aktionen werden mit Wischbewegungen ausgeführt. Auf der Startseite wird eine Uhr angezeigt. Der Nutzer kann dabei aus verschiedenen Designs und auch andere Ansichten auswählen. So kann der Homescreen auch für Wetteranzeigen oder als Schrittzähler verwendet werden.

Eine der wohl nützlichsten Funktionen ist die Möglichkeit, Nachrichten und Anrufe auf der Uhr anzeigen zu lassen. Ein Anruf kann so über das Handgelenk entweder angenommen oder abgelehnt werden – besonders nützlich für Headset-Nutzer. Über die Uhr direkt könnte auch telefoniert werden, da sie über ein eingebautes Mikrofon und einen kleinen Lautsprecher verfügt. SMS und Mails können ebenfalls in voller Länge auf der Smartwatch angesehen werden. Nachrichten via Gmail oder andere Apps wie Facebook und Twitter werden allerdings nur als Benachrichtigung angezeigt und müssen auf dem Smartphone angesehen werden.

Markt und Release

Mit Galaxy Gear wird Samsung der zweite grosse Hersteller von tragbaren Gadgets. Sony hat mit der SmartWatch 2 bereits die zweite intelligente Uhr vorgestellt. Der Marktsektor gilt seit geraumer Zeit als potenziell lukrativ und treibt die Entwicklung verschiedener Technologien voran. Der Einstieg von Tech-Trendsetter Apple in den Smartwatch-Markt wird bereits erwartet.

Galaxy Gear erscheint in 149 Ländern, beginnend am 25. September. In den USA soll das Gerät rund 300 US-Dollar kosten. Details zu einem Schweizer Release und Preis sind noch nicht bekannt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.