Firmenlink

 

Intel kauft 360-Grad-Sportvideo-Spezialisten

Intel kauft ein israelisches Start-up, das auf immersive Sport-Videoinhalte spezialisiert ist.

von Simon Gröflin 10.03.2016

Intel hat das Start-up «Replay Technologies» gekauft. Das Unternehmen aus Israel hat mehrere Techniken für mehrdimensionale Videobilder an Sport-Events geschaffen. Vorher partnerten die beiden Konzerne vor allem, um die Bewegtbilder für Intel-Plattformen zu optimieren. So haben Intel und Replay kurz vor Einführung der aktuellen Skylake-Prozessorserie unter anderem die Videotechnik «freeD» ins Leben gerufen, die aus zwei Dutzend Kameras komplexe Renderingszenen generiert.

Eine der Kameras, die bei der «freeD-Technik» zum Einsatz kommt Eine der Kameras, die bei der «freeD-Technik» zum Einsatz kommt Zoom© Intel

Auf der Webseite des Unternehmens kann man sich mehrere Clips aus wechselnden Perspektiven ansehen. An diversen US-Sportveranstaltungen wie dem «NBA All-Star Weekend» und «Super Bowl 50» haben Intel und Replay bereits 360-Grad-Zeitlupenfunktionen realisiert.

Zusammen wolle man diese neue Kategorie des immersiven Sports nun weiter vorantreiben und neue Massstäbe setzen, wie Intel in der Mitteilung schreibt. Für Athleten, Trainer und Übertragungsstudios sowie für Fans sei die hohe Rechenpower unabdingbar. «Die Technologie spielt nun eine beispiellose Rolle im Sport und wir haben erst damit begonnen», lässt der Chip-Hersteller verlauten.

Tags: Intel

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.