iPhone SE 2 soll wie iPhone X aussehen

Schon in wenigen Tagen soll Apple das iPhone SE 2 vorstellen. Nun ist eine Design-Skizze eines Hüllenzulieferers aufgetaucht, wonach das iPhone SE 2 dem iPhone X ähneln soll.

von Simon Gröflin 14.05.2018

Das iPhone SE2 soll spätestens im Zeitraum der Entwicklerkonferenz WWDC (ab dem 5. Juni) vorgestellt werden, wie MacRumors, basierend auf mehreren Gerüchten, vermutet. Nun will ein Hüllenhersteller von einem iPhone-X-artigen Design des Nachfolge-Einstiegs-iPhones erfahren haben. MacRumors führt auf seiner Seite einige Screenshots von Rendering-Bildern auf, die vom Online-Zubehörladen Mobile Fun angefertigt wurden. Die Design-Bilder basieren angeblich auf den Abmessungen des neuen iPhone-SE2-Zubehörs des Handy-Hüllenherstellers Olixar. Auch eine Folie ist zu sehen, auf der das charakteristische rahmenlose Display des Jubiläums-iPhones zu sehen ist. Grösser wäre das iPhone SE demnach auch mit einer Diagonalen von 4,7 Zoll. Der Vorgänger weist mehr oder weniger die Abmessungen des iPhone 5S auf (4 Zoll).

Soll so das iPhone SE 2 aussehen? Soll so das iPhone SE 2 aussehen? Zoom© Olixar

Wenn es nach den Design-Skizzen geht, erhält das iPhone SE2 demnach auch den Notch des iPhone X, der aber nur halb so breit ausfallen würde wie beim 5,8 Zoll grossen Premium-Smartphone des iPhone-Herstellers. Ob das von der Breite her ausreicht, um sämtliche Sensoren zur Gesichtserkennung einzubauen, kann angezweifelt werden. Aber eigentlich gibt es eine ganze Reihe von Zweifeln.

Zweifel an der Marge

Wie MacRumors festhält, sei schwer vorstellbar, dass Apple auf einmal die Face-ID-Technik bei seinem iPhone SE etablieren könnte, ohne dabei den Preis drastisch zu erhöhen. Würde man die teuren Komponenten, die dafür notwendig wären, bei einem Apple-Telefon ab 349 Franken einbauen, wäre es kein Einstiegs-Smartphone mehr. Ergo würde sich Apple bei seinem iPhone-Sortiment selber kannibalisieren. Auf den Render-Bildern sind weder die untere Kante noch die Rückseite zu sehen, was Raum für weitere Spekulationen lässt. Wird die Kopfhörerbuchse nun auch beim Einstiegs-iPhone gestrichen? Werden die Lautstärketasten wegfallen? Auch offen bleibt die Ungewissheit über die Beschaffenheit des Backcovers. Wenn die Rückseite zugunsten von Wireless Charging neu aus Glas wäre, würde das wohl ebenfalls für einen teureren Preis im Einstiegssegment sprechen.

 

Tags: Apple, iPhone

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.