Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

PARTNERCHANNEL

Microsoft Logo

Alles aus der Cloud-Welt für KMU von Microsoft Schweiz

 

Ist das neue iPad ein Hitzkopf?

Schon die beiden früheren iPad-Generationen hatten ihre Mühe mit der Wärmeentwicklung. Bei der dritten Version scheint sich das Problem wegen des grösseren Akkus und Chips nun zu verschärfen.

von Jens Stark 19.03.2012

Im Innern ist der iPad vor allem ein grosser Batteriebehälter (Bild: iFixit) Im Innern ist der iPad vor allem ein grosser Batteriebehälter (Bild: iFixit) Zoom Zumindest haben erste User der jüngsten Rechenflunder von Apple in Foren berichtet, dass ihr Gerät unter gewissen Umständen zu warm wird und dann eine «Abkühlpause» einlegen muss. Letzteres passiert allerdings sehr selten und ist wohl auch darauf zurückzuführen, dass der betroffene iPad in der prallen Sonne verwendet wurde.

Ursache der zusätzlichen Wärmeentwicklung scheinen die grösseren Batterien und der angeblich ebenfalls gewachsene Prozessor zu sein. Wie alle iOS-Geräte verfügt auch der jüngste iPad über keinen Ventilator, der bei zu hoher Hitzeentwicklung für die nötige Abkühlung sorgen könnte. Um nicht Schaden zu nehmen, geht der Apple-Tablet daher bei Bedarf temporär in den Abkühlstreik.

Apple hat zu den Beobachtungen noch nicht offiziell Stellung genommen.


    Kommentare

    • martincrious 19.03.2012, 19.29 Uhr

      Super endlich kann ich Minergiehäuser mit einem IPad heizen....AKW ade.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.