Lenovo lanciert modulares Convertible-Trio

Hardware-Hersteller Lenovo hat neue Geräte im Köcher. Neuerungen gibt es zuhauf.

von Florian Bodoky 05.01.2016

X1 Yoga, X1 Tablet und X1 Carbon heissen die Neuzugänge, die Lenovo anlässlich der diesjährigen CES in Las Vegas präsentiert. Es handelt sich dabei um zwei Notebook sowie ein Tablet.

Das Tablet wiegt ganze 800 Gramm Das Tablet wiegt ganze 800 Gramm Zoom© Lenovo

Letzeres verfügt über ein spezielles Feature: Es ist modular erweiterbar. Längsseitig lassen sich zusätzliche Geräte anbringen, von denen bis anhin drei bekannt sind: Ein Akku-Modul, welches für 5 Stunden zusätzliche Batterie-Power sorgt, ein Presenter-Modul, welches  den Bildschirminhalt auf bis zu 60-Zoll-grosse Leinwände projizieren kann und ein 3D-Imaging-Modul mit einer integrierten 3D-Kamera von Intel. Jedes der Module verfügt zusätzlich über verschiedene zusätzliche Schnittstellen wie USB, HMDI oder einen Docking-Anschluss für die separate Tastatur.  Auch ein Stylus ist erhältlich. 

Längsseitig lassen sich Module anbringen Längsseitig lassen sich Module anbringen Zoom© Lenovo

Die hardware kann sich ebenfalls sehen lassen: Das 12-Zoll-Display löst mit 2160 x 1440 Pixel auf, 16 GB Nutzspeicher (SSD ist integrierbar, bis 1 Terabyte) sind vorhanden und bem Prozessor handelt es sich um einen Core m7. Dennoch hält der Akku angeblich bis zu 10 Stunden (ohne Zusatzmodul). Das X1 Tablet bringt zustätzlich eine USB-C- eine USB 3.0-Schnittstelle mit. Ebenso vorhanden ist ein Mini DisplayPort, eine WLAN-AC-Schnittstelle sowie ein LTE-Modem. Alleine wiegt das Tablet 800 Gramm. 

OLED-Notebook: ThinkPad X1 Yoga und X1 Carbon

Wie schon bei den Vorgängern lässt sich beim Yoga das 14-Zoll-Display um 360 Grad umklappen. Die spezielle Neuerung betrifft aber die Farben: Lenovo hat seinem neuen Gerät ein OLED-Display spendiert, welches mit 2560 x 1440 Pixel auflöst und sich durch seine kräftigen Farben hervortut. Neu gibt es auch einen Stylus mit dem man das Gerät bedienen kann. 

Die OLED-Variante des X1 Yoga soll im Mai erhältlich sein Die OLED-Variante des X1 Yoga soll im Mai erhältlich sein Zoom© Lenovo

Als CPU fungiert ein Core i7 von Intel, die 16 GB Nutzspeicher lassen sich ebenfalls mit einer maximal 1-TB-grossen PCIe-SSD erweitern. der Akku hält gemäss Hersteller-Angabe 11 Stunden. 

Das klassische Carbon-Ultrabook ist punkto Hardware identisch, verzichtet aber auf drehbares Display und Touch-Screen. Dafür wiegt das Gerät nur 1,2 Kilogramm.

Das Carbon ist der Klassiker unter den Neulingen Das Carbon ist der Klassiker unter den Neulingen Zoom© Lenovo

Preise und Verfügbarkeit sind bis jetzt nur für die USA bekannt: Das Tablet ist ab Februar für 900, das Akku-Modul für 150 Dollar erhältlich. Weitere Module kommen im Mai. Das Carbon-Ultrabook kommt ebenfalls im Februar für 1300 Dollar, das Yoga in der OLED-Variante ist für Mai angekündigt. 

Tags: CES 2016

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.