Firmenlink

 

Mobilezone führt jetzt auch Xiaomi, Oppo & Co.

Mobilezone erweitert sein Onlineangebot um einige Smartphone-Brands aus dem asiatischen Markt.

von Simon Gröflin 28.09.2017

Mobilezone stockt sein Onlinesortiment auf. Unter den mehr als 100 neuen Geräten befinden sich jetzt auch einige Smartphone-Hersteller aus Fernost, darunter Marken wie Xiaomi, Meizu und OnePlus. Zwar hätten die Top-Marken aus China hierzulande nach wie vor einen niedrigen Bekanntheitsgrad, die Beliebtheit sei aber jetzt schon ungebrochen. Daher wolle man noch stärker auf Marken setzen, die im Ausland zu den Top-Sellern gehören. «Wir prüfen immer wieder kleinere Marken und neue Trends aus Asien, um unseren Kunden ein möglichst breites und tiefes Sortiment zu bieten», sagt Markus Bernhard, CEO von Mobilezone.

Das neue Produkte- und Serviceangebot findet man unter mobilezone.ch oder in einer der über 125 Filialen. Die Geräte können wie bisherige Smartphones mit einer Abo-Erneuerung oder -Verlängerung der Tarifpläne von Swisscom, Sunrise oder UPC ab 0 Franken bezogen werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.