Firmenlink

 

N9: Nokia bringt Linux-Smartphone

Nokia hat sein neustes Smartphone vorgestellt. Das N9 ist ein reines Touchscreen-Gerät und wird mit dem exotischen MeeGo betrieben.

von Jens Stark 21.06.2011
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Nokias N9 hat keine Tasten Nokias N9 hat keine Tasten Zoom Auf den Markt werde das N9 Ende Jahr kommen und der Preis werde zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt, erklärte Nokia-CEO Stephen Elop während eines Firmenanlasses in Singapur.

Eine Besonderheit des künftigen Nokia-Smartphone ist es, dass es komplett auf Knöpfe verzichtet. Es besitzt also nicht einmal, wie etwas das iPhone von Apple, einen Home-Knopf. Stattdessen erstreckt sich der 3,9 Zoll messende, berührungsempfindliche Bildschirm über das ganze Gerät, und die User gelangen zur Hauptauswahl zurück, indem sie mit den Fingern über den Bildschirmrand streifen.

Daneben wartet das N9 mit einer Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung auf und verwendet Near Field Communications (NFC), um sich mit Zusatzgeräten zu verständigen. So kann etwa ein Bluetooth-Headset in Betrieb genommen werden, indem dieses nahe an das N9 gehalten wird.

In Sachen Betriebssystem setzt das jüngste Kind von Nokia auf das eher exotische MeeGo. Dieses basiert auf Linux und wird von Nokia zusammen mit Intel entwickelt. Die OS-Wahl erstaunt. Schliesslich hat Nokia im Februar mit Microsoft einen Vertrag geschlossen, dem zufolge vermehrt Windows Phone 7 auf den Smartphones der Finnen zum Einsatz kommen sollte.

Zwar bestätigte Elop, dass man dieses Jahr ein Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem auf den Markt bringen werde. Allerdings nannte er im gleichen Atemzug eine ganze Reihe von Geräten, die weiterhin auf das hauseigene OS Symbian setzen. Noch diesen Monat sollen folgende Smartphones mit der jüngsten Symbian-Version, genannt Anna, ausgeliefert werden: Nokia N8s, E7s, C7s und C6-01s.

Video-Präsentation des Nokia N9 und MeeGo:

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.