Neue 8-TB-Festplatten von Western Digital

Western Digital erweitert sein Sortiment an internen und externen Speicherlösungen um 8-TB-Versionen mit Heliumtechnologie.

von sgr, Stefan Bordel 02.03.2016

Der US-amerikanische Festplattenspezialist Western Digital hat angekündigt, sein Produktsortiment um interne und externe Speicherlösungen mit 8 TB Kapazität auszubauen. Hiermit will der Hersteller dem gestiegenen Speicherbedarf von privaten wie auch professionellen Nutzern gerecht werden. Die neuen Speicher sollen schon in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

WD My Book Pro: Die Speicherlösung ist jetzt auch mit 16 TB Kapazität erhältlich WD My Book Pro: Die Speicherlösung ist jetzt auch mit 16 TB Kapazität erhältlich Zoom Das neue Produktsortiment umfasst die externen Speicher der Serien My Book und My Cloud sowie die internen Lösungen WD Purple, WD Red und WD Red Pro. Die darin enthaltenen Festplatten nutzen allesamt Western Digitals Heliumtechnologie HelioSeal.

Die Preise für die neuen Speicher beginnen bei der externen Festplatte My Book bei 301 Franken und reichen bis zur Mac-Lösung My Book Pro für 1355 Franken. 

Noch sind nicht alle Schweizer Preise folgender Modelle bekannt:

Modell

Preis 

Ausstattung

My Book
My Book for Mac

301 Franken

Externer Speicher mit USB-Anschluss

My Book Duo
My Book Pro

619 Euro
1249 Euro

Externer Speicher mit zwei Festplatten, USB- und Thunderbolt-Anschluss sowie RAID0 (16 TB Kapazität)

My Cloud
My Cloud Mirror

292 Franken
479 Franken

Einfache NAS-Lösung mit einer oder zwei Festplatten (RAID1) für die private Cloud

My Cloud EX2 Ultra

1032 Franken

NAS-Lösung mit zwei Festplatten (RAID0/1/JBOD)

WD Purple

449 Euro

Speziell für den 24/7-Betrieb in Überwachungssystemen ausgelegte Festplatte

WD Red

429 Euro

Festplatte für den Einsatz in NAS-Lösungen von privaten Anwendern oder KMU

WD Red Pro

k.A.

Festplatte für den Einsatz in NAS-Lösungen von KMU oder Grossunternehmen

Wie es um die Ausdauer der neuen Speicherlösungen bestellt ist, muss die Zukunft zeigen. Im aktuellen Zuverlässigkeitsbericht des Cloud-Anbieters Backblaze landen die Festplatten von Western Digital auf dem unrühmlichen letzten Platz.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.