Firmenlink

 

Neue Ultrabook-Welle naht

Wie Intel bekannt gegeben hat, werden im Laufe des Jahres dutzende neue Ultrabooks auf den Markt kommen - 30 davon mit Touchscreen.

von Hannes Weber 31.05.2012

Ultrabooks sind nicht bloss eine Modeerscheinung, sondern scheinen sich mehr und mehr zu den neuen Zugpferden der Computerhersteller zu mausern. Diesen Schluss lässt zumindest Intels Ankündigung zu, dass derzeit über 100 neue Ultrabooks auf Basis des neuen Intel-Prozessors «Ivy Bridge» bei diversen Herstellern wie HP, Lenovo oder Dell in der Mache sind. Ivy Bridge bietet gegenüber dem Vorgänger-Chip Sandy Bridge mehr Leistung bei gleichzeitig weniger Stromverbrauch und somit längeren Akkulaufzeiten. Zum Vergleich: Die Zahl der mit Sandy Bridge auf den Markt gekommenen Ultrabooks betrug gerademal 21.

Intels Cove-Point-Design dürfte sich in einigen der angekündigten Convertible-Ultrabooks wiederfinden Intels Cove-Point-Design dürfte sich in einigen der angekündigten Convertible-Ultrabooks wiederfinden Zoom Interessanter als die schiere Masse an neuen Ultrabooks die uns erwartet ist aber die Aussage, dass sich darunter nicht weniger als 30 Modelle mit Touchscreens befinden. Ultrabooks mit Touchscreens suchte man bislang vergebens, im Hinblick auf den im Herbst bevorstehenden Markstart von Windows 8 wird sich dies aber gehörig ändern. Unter den 30 Touchscreen-Ultrabooks werden sich auch einige Convertibles befinden, Hybrid-Modelle also, die dank cleverem Klappmechanismus sowohl die Form eines Tablets als auch die eines Ultrabooks annehmen können. Unlängst hatte Intel unter dem Namen «Cove Point» einen solchen Prototypen vorgestellt.

Laut Intel werden zudem bis Ende Jahr auch günstigere Ultrabooks verfügbar sein – die Rede ist von Startpreisen von rund 700 US-Dollar in den USA.

Intel wird die neuen Ivy-Bridge-Chips für Ultrabooks bereits nächste Woche an der Computex in Taiwan vorstellen. Erste Modelle auf Basis der neuen Prozessoren sollen schon nächsten Monat in den Handel kommen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Tags: Ultrabook

    Kommentare

    • Elena.Müller 31.05.2012, 13.25 Uhr

      Ultrabooks sind nicht bloss eine Modeerscheinung, sondern scheinen sich mehr und mehr zu den neuen Zugpferden der Computerhersteller zu mausern. Der Satz muss wohl doch in der Realität ein bisschen anders lauten. z.b. so: "Die katastrophalen Verkaufszahlen, welche in unbeschreiblichem Ausmasse unter den Erwartungen und Hoffnungen einer angeschlagenen Branche lagen, zwangen Intel dazu noch vor Weihnachten unerwartet die Preise zu senken bevor Ivy Bridge überhaupt in der Reichweite war. [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.