Nokia 9 kommt mit 5,5-Zoll-OLED-Bilschirm und Android 8.0 Oreo

Inzwischen zirkuliert ein technisches Datenblatt zum neuen Nokia-Vorzeige-Smartphone, das bereits im Januar vorgestellt wird.

von Simon Gröflin 21.12.2017

Gerüchte zum nächsten Nokia-Spitzen-Smartphone wie etwa zum Bildschirm hat HMD Global vor einer Woche an einem Medienfrühstück in Zürich gegenüber uns Journalisten natürlich nicht bestätigen wollen. Man hat aber nochmals durchblicken lassen, dass der Premium-Nachfolger zum Nokia 8 kurz vor der Markteinführung stehe. Derweil macht ein erstes Datenblatt von der US-Regulierungsbehörde FCC die Runde, welches die technischen Daten zum neuen Oberklasse-Smartphone verraten. Dabei bestätigt sich, was man schon im Vorfeld ungefähr vermutet hatte: Das Nokia 9 wird demnach mit einem 5,5 Zoll grossen OLED-Bildschirm ausgestattet sein, welchen HMD von LG Electronics bezieht.

Renderbild: Sehen wir hier das Nokia 9? Renderbild: Sehen wir hier das Nokia 9? Zoom© Nokia Power User

5,5-Zoll-OLED-Bildschirm und Doppelkamera

Bei der Auflösung wurde nichts abgespeckt. Es sind die bewährten 2560 1440 Bildpunkte, die auf einem abgerundeten Bildschirm dem Galaxy S8 bei ähnlicher Pixelpracht das Wasser reichen sollen. Die Dual-Kamera auf der Rückseite knipst mit 12 und 13 Megapixeln. Allerdings gibt es bei der vorderen Kamera diesmal nur einen 5-Mpx-Sensor: Das Nokia 8 konnte mit einer 13-Mpx-Front-Kamera noch schärfere Selfies in ein gutes Licht rücken.

Android 8.0 Oreo gleich dabei

Im Innern kommt der Snapdragon 835 von Qualcomm zum Einsatz, der von 128 GB internem Speicher begleitet wird. Wie viel RAM das Getriebe schmieren, hat man noch nicht aus den Daten herauslesen können. Beim Betriebssystem kann man auf Android 8.0 Oreo tippen, auch weil HMD schon Andeutungen gemacht hat. So wird im Januar mit dem Nokia 2 voraussichtlich ein weiteres Günstig-Telefon in der Schweiz lanciert, das gleich mit Android 8.0 auf den Markt kommen wird.

Erste Renderbilder von einem Edge-to-Edge-Display und gewölten Glas und der rückseitigen Doppelaugenkamera zirkulierten bereits im Oktober von der namhaften Smartphone-Leaker-Quelle OnLeaks (siehe Video).


    Kommentare

    • mr.mack 22.12.2017, 05.21 Uhr

      Und wieder kein QI laden möglich? Warum vergisst das Nokia immer bei den neuen Modellen? Schade, hätte gerne ein Nokia 9 gekauft, so aber leider nicht.

    • karnickel 23.12.2017, 12.11 Uhr

      Also ich ziehe schnelles, kabelgebundenes Laden diesem QI-Zeugs vor. Viel zu langsam.

    • re460 26.01.2018, 14.31 Uhr

      Mein erstes Smartphone von Nokia (ca. Mitte letztes Jahr) war das preiswerte Nokia 6, welches ein Samsung Smartphone S6edge abgelöst hat. Das Nokia 6 ohne den unnötigen Softwarebalast der Samsung Smartphones hat mir so gut gefallen, dass ich Anfang September 2017 das Nokia 8 gekauft habe, welches nun mein Hauptsmartphone ist. Mittlerweile hat mein Nokia 8 Android 8.0 bekommen, auch gefallen mir die monatlichen Sicherheitsupdates sehr gut. Das ist ein gewichtiger Vorteil der Nokias. Mit der Ka[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.