Qualcomm: Das sind die neuen Mobile-CPUs

Die drei neuen Qualcomm-Prozessoren heissen Snapdragon 429, 439 und 632. Welche Geräte werden damit bestückt?

von Boris Boden 28.06.2018

Mit dem Snapdragon 835 hat Qualcomm den derzeit schnellsten Smartphone-Prozessor am Start, allerdings kommt er momentan fast nur in teuren Highend-Geräten zum Einsatz. Für günstigere Mittelklassemodelle haben die US-Amerikaner jetzt aber nachgelegt und bringen mit den Snapdragon 429, 439 und 632 drei neue Achtkern-Prozessoren, die ab der zweiten Jahreshälfte in neuen Smartphones verbaut werden.

Das Topmodell Snapdragon 632 mit der Kryo 250 CPU und der Adreno 506 GPU ermöglicht 4K-Videoaufnahmen, 24 Megapixel Auflösung bei einer einfachen Hauptkamera oder zweimal 13 Megapixel bei einer Dual-Cam und eine Display-Auflösung von maximal Full HD+. In LTE-Netzen erlaubt der neue Prozessor bis zu 300 MBit/s im Down- und maximal 150 MBit/s im Uplink.

Die beiden anderen neuen Prozessoren sollen vor allem günstige Massenmarkt-Smartphones bestücken. Sie bieten jeweils nur die halbe maximale Übertragungsrate, also 150 MBit/s im Down- und 75 MBit/s im Uplink. Der Snapdragon 439 unterstützt eine Single-Kamera mit maximal 21 Megapixeln oder eine Doppelkamera mit zweimal 8 Megapixeln. Auch hier sind Display-Auflösungen mit maximal Full-HD+-Qualität möglich.

Beim Snapdragon 429 liegt die maximale Bildschirmauflösung hingegen nur bei bei HD+, die Kamera bietet maximal 16 Megapixel, beziehungsweise zweimal 8 Megapixel.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.