Schlank, schlanker, LGs OLED-TVs

LG präsentiert anlässlich der CES gleich mehrere 4K-Fernseher. Diese kommen mit OLED-Displays und sollen neue Masstäbe in Sachen Farbintensität und Kontrastreichtum setzen.

von Florian Bodoky 06.01.2016

Das südkoreanische Unternehmen LG hat seine neuste TV-Serie an der CES in Las Vegas vorgestellt. Wie zu erwarten war, handelt es sich um 4K- bzw. UHD-Geräte. Dabei galt das Augenmerk den Displays, die dank High-Dynamic-Range-Technologie (HDR) eine hohe Farbintensität und viel Kontrastreichtum aufweisen.

Es handelt sich um insgesamt acht Geräte, davon vier LCD- und vier OLED-Modelle. Die beiden Serien E6 und G6 bewegen sich zwischen 55-Zoll- und 77-Zoll-Bilddiagonale. Besonders fallen auch die Masse ins Auge: Im Durchschnitt sind die Fernseher lediglich 2,57 Millimeter breit. 

Bis zu 77 Zoll: die neue LG-Serie Bis zu 77 Zoll: die neue LG-Serie Zoom© LG

Die Modelle mit OLED-Display können zudem HDR-Formate wiedergeben, z.B. Dolby Vision. Die LCD-Geräte können dafür mit starken Kontrastwerten aufwarten. Diese wurden durch spezielle Panels ermöglicht. 

Bis dato hat LG noch keine Preise oder Verfügbarkeiten genannt. 

Tags: CES 2016

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.