SD-Karten werden schneller

Die neue Spezifikation SD 5.0 ermöglicht zwei 4K-Ströme ab einer SD-Karte, wenn gleichzeitig ein 4K-Video aufgenommen wird.

von Simon Gröflin 07.03.2016

Die SD Association hat eine neue Spezifikation für SD- und MicroSD-Karten veröffentlicht. Das SD-Card-Protokoll in der Version 5.0 definiert dabei weitere Geschwindigkeitsklassen, unter anderem bereits für 8K-Videoaufzeichnungen. Der Verwirrung nicht genug: Nebst den bisherigen Geschwindigkeitsklassen und den U-Klassen soll es künftig auch V-Klassen geben.

Übersichtlicher wird es nicht: Zu den SD- und MicroSD-Karten gesellen sich die sogenannten V-Standards hinzu Übersichtlicher wird es nicht: Zu den SD- und MicroSD-Karten gesellen sich die sogenannten V-Standards hinzu Zoom Dabei sollen die bisherigen Geschwindigkeitsklassen «Speed Class» 2, 4, 6 und 10» sowie «UHS Speed Class» 1 und 3 weiterhin gelten. Die neue «Video Speed Class» umfasst die fünf Speed-Stufen V6, V10, V30, V60 und V90. Ausserdem verpflichtend für die Standards wird die Angabe der Übertragungsgeschwindigkeit in Megabyte pro Sekunde. Neu sind jedoch nur die beiden höchsten Geschwindigkeiten. SD 5.0 soll es ermöglichen, gleichzeitig von einer SD-Karte ein 4K-Video abzuspielen und ein 4K-Video aufzeichnen zu können. Hierzu soll sich die Klasse V60 anbieten. Für 8K-Videos sollte man dann künftig zur V90-Klasse greifen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.