Firmenlink

 

Seagate erwartet 8-TB-Festplatten für 2015

Erste 8-TB-Festplatten dürften schon im kommenden Jahr in Serie gehen, glaubt der Chef von Seagate. Sogar erste 10-TB-Festplatten hält er für wahrscheinlich.

von Simon Gröflin 05.05.2014
Ob es 2020 noch Festplatten geben wird, ist die andere Frage Ob es 2020 noch Festplatten geben wird, ist die andere Frage Zoom Im Rahmen einer Telefonkonferenz hat Seagates CEO Steve Luczo schon Details zur Kapazitätszukunft von Festplatten preisgegeben. Soeben erst hat Seagate erste 6-TB-Festplatten für den Enterprise-Bereich veröffentlicht. Nun dürften laut Seagate demnächst interne Festplatten mit einer Mindestkapazität von 8 TB in den Startlöchern stehen. Der Seagate-Chef glaubt sogar an 10-TB-Festplatten für nächstes Jahr. Konkret soll Luczo den Analysten gesagt haben: «Der Schritt von sechs auf acht und sogar auf zehn Terabyte bedarf einiger Ressourcen. Die Vorlaufzeit wird dabei nicht zu vernachlässigen sein, unabhängig davon, ob die Zeit den Grundplatinen für die elektronischen Komponenten oder Testergebnissen geschuldet ist.»

HAMR-Technologie gilt als wahrscheinlich

Es deutet ausserdem vieles darauf hin, dass Seagate sich die «Heat Assisted Magnetic Recording»-Technologie zunutze machen könnte. Dies, weil Seagate schon seit Jahren diese Technologie erforscht. In Kombination mit magnetischen Medien und Eisen-Platin-Partikeln erwartet Seagate, dass die HAMR-Technologie die Grenze der magnetischen Datenaufzeichnung um mehr als den Faktor 100 übertrifft. Das Medium ist bei normalen Temperaturen stabiler, muss aber punktuell zur Speicherung erhitzt werden. Für die Aufzeichnung kommen Laserdioden und Schreibköpfe zum Einsatz. Da, wie Luczo sagt, erste 8-TB-Festplatten nur in kleinen Stückmengen in Produktion gehen, ist anzunehmen, dass zunächst die teureren Enterprise-3,5-Zoll-Festplatten hergestellt werden.

Im Gegensatz zu Desktop-Festplatten erzielen die internen Bauteile von Enterprise-Festplatten höhere Toleranzwerte als bei Desktop-Laufwerken: insbesondere bei der Ausfallrate, Vibration und bei der Hitzebeständigkeit. Enterprise-HDDs sind speziell für den Dauerbetrieb ausgelegt und erreichen bis zu 10'000 Umdrehungen pro Minute.

Seagate glaubt sogar an die 20-TB-Festplatte im Jahr 2020.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.