Sony will nicht - andere dafür schon

Die Blu-ray-Disc-Association (BDA) stemmt sich anders als Sony nicht gegen Pornografie auf ihren Scheiben.

von Reto Vogt 16.01.2007

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Die Blu-ray-Disc-Association (BDA), der Zusammenschluss aller Firmen die dieses Format unterstützen, hat ein Verbot für Erotikfilme bestritten. Die gestrige Absage von Sony an die Erotikindustrie hat aber scheinbar genügt, um diese zu verärgern. Offenbar will die eitle Branche fortan auf Blue-ray verzichten und nicht auf das Angebot der BDA eingehen. Blu-ray sei zu teuer in der Produktion und im Gegensatz zu HD-DVD zu wenig verbreitet.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.