Firmenlink

 

Stromlos gelagerte SSDs enden als Datengräber

Die Lebensdauer der SSD-Daten hängt vor allem davon ab, wie lange und bei welcher Temperatur sie betrieben und gelagert werden.

von Simon Gröflin 12.05.2015

Vom Speicherkonsortium Jedec macht ein etwa fünf Jahre altes Papier zu einer interessanten SSD-Studie die Runde. Es stammt aus der Feder des Seagate-Chefingenieurs Alvin Cox, der in der Dokumentation die Zuverlässigkeit der SSD-Laufwerke hinsichtlich Betriebs- und Lagertemperaturen untersucht. Allgemein lässt sich aus der Untersuchung herleiten, dass es eine entscheidende Rolle spielt, wie lange und bei welcher Temperatur die Flash-Laufwerke in Betrieb sind. Ebenso abhängig von der Lebensdauer ist, wie lange man sie, getrennt vom Strom, bei welcher Temperatur lagert, wie Heise zusammenfasst.

Erstaunlich: Höhere Betriebstemperaturen bringen im Schnitt alle 7°C eine Verdoppelung der Lebenserwartung der Daten; steigende Lagertemperaturen in 5-Grad-Intervallen halbieren dagegen deren Lebensdauer, heisst es in der Studie.

SSDs sind nicht als Datenarchiv geeignet

Auf Seite 26 (PDF) definiert die Jedec Stabilitätskriterien für Consumer- und Enterprise-Laufwerke. Ein gewöhnlicher SSD-Speicher für Endverbraucher darf demnach für eine 3-prozentige Fehlerrate bis zu acht Stunden am Tag bei 40°C betrieben werden und danach höchstens ein Jahr lang bei maximal 30°C gelagert werden. Bei einem Enterprise-Laufwerk für Hochleistungsrechenaufgaben nimmt das Konsortium für dieselbe Ausfallrate einen typischen Betrieb von 24 Stunden pro Tag bei 55°C  an. Eine darauf folgende stromlose Lagerung bei maximal 40°C darf aber keinesfalls länger als drei Monate betragen. Sonst droht Datenverlust.

Das alles tönt natürlich sehr theoretisch. Zu Langzeit-Backup-Zwecken eignen sich SSDs jedoch nicht. Wer kein anderes Backup-Medium mehr übrig hat, sollte einen SSD-Speicher, nachdem dieser vom Strom getrennt wurde, bei möglichst kühler Temperatur lagern und dessen Inhalt mit der Zeit besser auf eine andere Zielquelle (HDD) absichern.

Tipps und Tricks zu SSDs

SSD-Laufwerke halten oft viel länger, als Hersteller versprechen. Jedoch bleibt dann in der Regel oft nicht mehr genug Zeit, um die Daten rechtzeitig zu sichern, weil einzelne Controller sich bei dieser Überschreitung schon früher verabschieden. Tipps und Tricks dazu, wie Sie Ihrem SSD-Laufwerk ein langes Leben bescheren, finden Sie hier.

Tags: SSD

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.