Firmenlink

 

Surface: Microsoft greift iPad an

Also doch: Der Software-Riese Microsoft will den Tablet-Markt nicht Apple überlassen und bringt einen eigenen Flachrechner.

von Jens Stark 19.06.2012

Dies hat Microsoft gestern angekündigt. Das Tablet aus Redmond, das auf den Namen Surface hört, soll es in zwei Varianten geben. Die eine wird von Windows 8 Pro angetrieben werden, während die andere unter Windows RT läuft. Letztere Betriebssystemversion ist speziell für den Betrieb von Tablets mit Prozessoren von ARM konzipiert.

Der Tablet-Deckel des Surface dient als Tastatur Der Tablet-Deckel des Surface dient als Tastatur Zoom «Es ist etwas Neues, etwas Anderes - eine ganz neue Familie von Rechnern von Microsoft», erklärte Steve Ballmer, CEO von Micrsosoft, während einer Pressekonferenz in Los Angeles. Das Tablet hat einen 10,6-Zoll-Bildschirm in HD-Qualität, ist 9,3 Millimeter dick und weist eine spezielle Abdeckung auf, die berührungsempfindlich ist und als Tastatur herhalten kann.

Die Windows-RT- und Windows-8-Ausgabe der Rechenflunder unterscheiden sich äusserlich wenig. So ist Letztere einen Hauch dicker und schwerer. Dafür gibts tendenziell mehr Speicher: Während die RT-Ausgabe mit 32 und 64 Gigabyte Storage zu haben ist, hat es auf dem Windows-8-Rechner Platz für 64 und 128 Gigabyte.

Die Preise der Tablets sind noch nicht bekannt. Über die Ladentische sollen die ersten Surface-Rechner mit Windows RT gehen, wenn Windows 8 offiziell lanciert wird. Die Windows-8-Ausgabe soll dann drei Monate später folgen.

Mit dem Bau von eigenen Tablets wird Microsoft wohl treue OEM-Vasallen wie Asus, Lenovo und Samsung vor den Kopf stossen, die ihrerseits den Bau von Tablets auf Windows-Basis vor haben. «Mit Surface macht es Microsoft den anderen Hardware-Herstellern schwer, im Tablet-Markt zu bestehen - abgesehen von Apple», meint etwa Carolina Milanesi von Gartner in einer ersten Einschätzung.

Update: Mittlerweile ist die komplette Keynote von Microsoft zum Surface auf YouTube zu sehen.

Und hier gehts zu unserem Kommentar: «Die grosse Chance für Microsoft»

Trailer zum Microsoft-Tablet Surface:

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Tags: Surface

    Kommentare

    • Xpert 27.06.2012, 09.01 Uhr

      Für mich eine ernste Alternative zu Android Tablets oder iPads. Warum? Bei Android wie auch bei Apple vermisse ich eine wahre Multi-User-Umgebung. Mit dem W-Tablet können verschiedene Accounts defniniert werden d.h. zu Hause kann jeder seine Favoriten, Emailaccounts einrichten ohne alles in einen Account zu stopfen. Das App Angebot ist allerdings misserabel :(

    • Emmure 27.06.2012, 23.26 Uhr

      Im Prinzip ist das nicht wahr, da Win8 das selbe Framework auf Tablet, Smartphone und PC vereint müsste fast jedes PC Program auch auf dem Tablet laufen. Genau das mach mMn Win8 so interessant.

    • schmidicom 29.06.2012, 09.42 Uhr

      Ist das bei Android seit der Version 4 nicht auch so?

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.