Synology stellt neues 4-Bay-NAS vor

Synology erweitert seine J-Serie um das neue NAS-System DiskStation DS416j. Es unterstützt den DLNA-Standard und lässt sich mit bis zu 32 TB Speicher betreiben.

von Stefan Bordel, fby 12.01.2016

Viel Speicher für das Heimnetz: Synology hat mit dem NAS-System DiskStation DS416j einen neuen Netzwerkspeicher mit vier Schächten und DLNA-Support vorgestellt. Das NAS-System verfügt über eine maximale Speicherkapazität von 32 TB. 

Im Inneren des DS416j arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit maximal 1,3 GHz und 32 Bit. An Arbeitsspeicher stehen 512 Megabyte zur Verfügung. Die vier Laufwerksschächte nehmen Festplatten und SSDs im 3,5-Zoll- beziehungsweise 2,5-Zoll-Format mit SATA II und SATA III auf. An Schnittstellen stehen neben dem obligatorischen Netzwerkanschluss je ein USB-2.0- und USB-3.0-Port zur Verfügung.

Bis zu 32 GB Speicher: DiskStation DS416j Bis zu 32 GB Speicher: DiskStation DS416j Zoom© Synology

Synology verspricht unter einer RAID-5-Konfiguration in einer Windows-Umgebung eine durchschnittliche Lesegeschwindigkeit von rund 113 MB/s, die Schreibgeschwindigkeit soll bei 101 MB/s liegen. Im Betrieb genehmigt sich das NAS-System laut Hersteller maximal 21,6 Watt bei Zugriff und 12,75 Watt im HDD-Ruhezustand.

Als Betriebssystem kommt Synology-typisch der DiskStation Manager (DSM) zum Einsatz. Nettes Feature: Im DSM lässt sich die Helligkeit der Kontroll-LEDs auf der Gehäusefront in vier Stufen konfigurieren.

Das NAS und ist ab sofort für rund 308 Franken ohne Festplatten im Onlinehandel erhältlich.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.