Firmenlink

 

Unsichtbaren Papierkorb beim USB-Stick entfernen

Nicht verzagen, Apple hinterfragen. Wenn der leere USB-Stick am Mac immer voll ist, liegt es an einer trivialen Ursache.

von Simon Gröflin 26.10.2017

Wenn der Finder unter macOS keine Dateien auf dem USB-Stick anzeigt, muss das nicht zwingend an einem Hardware-Problem liegen. Denn wenn man einfach nur die Daten vom USB-Stick in den Papierkorb verschiebt, werden sie im automatisch erzeugten Papierkorb-Ordner direkt auf dem Wechseldatenträger verschoben.

macOS legt auch auf dem USB-Stick einen «unsichtbaren» Papierkorb an macOS legt auch auf dem USB-Stick einen «unsichtbaren» Papierkorb an Zoom© Screenshot / PCtipp

Papierkorb des USB-Sticks leeren

Die Lösung ist einfach: Löschen Sie nicht den Papierkorb des primären Laufwerks, sondern jenen des USB-Sticks! Klicken Sie dazu im Finder links auf das eingehängte Laufwerk und öffnen die Ordnerinhalte oder das Hauptverzeichnis des Sticks. Mit dem Befehl Finder -> Papierkorb entleeren ... entrümpeln Sie die temporär gelöschten Dateien auf dem USB-Stick – und schaffen wieder Platz.

In diesem Fall einfach den Stick über den Befehl «Finder/Papierkorb leeren» entrümpeln In diesem Fall einfach den Stick über den Befehl «Finder/Papierkorb leeren» entrümpeln Zoom© Screenshot / PCtipp

Tipp: Mit der Kombination Shift+CMD+Backspace rufen Sie den Papierkorb schneller auf. Sie werden dann jeweils gefragt, ob Sie dessen Inhalt endgültig löschen möchten. Wenn Sie einzelne Dateien schneller in den Papierkorb verschieben möchten, geht das auch mit der Tastenkombination CMD+Backspace.

Tags: Mac

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.