Vorsicht vor Radarwarner-Datenbanken für Navi-Geräte

Wer sich von seinem Navigationsgerät durch ein Software-Zusatz vor Radarfallen warnen lässt, handelt illegal.

von Bruno Habegger 16.01.2007

Support-Umfrage 2015

Welche Support-Erlebnisse haben Sie im letzten Jahr gemacht? Welche Hersteller und Händler haben überzeugt? Ob positiv überrascht oder schwer enttäuscht – wir wollen es wissen.

An der Umfrage teilnehmen

Im Internet werden Datenbanken für gängige Navigationsgeräte zum Kauf angeboten, die stationäre Radar- oder Rotlicht- Blitzanlagen enthalten. In der Schweiz ist die Nutzung sogenannter Warn-Point-of-interests (POI) verboten. Darauf macht das Bundesamt für Strassen ASTRA in einem neuen FAQ [1] aufmerksam. Wer erwischt wird, risikiert eine Busse und den Einzug des Navigationsgerätes.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.