Firmenlink

 

Wärmebildkamera und Stossfest: Das Cat S60 wird lanciert

Über fehlende Innovation kann man hier nicht klagen: Cat phones bringt Outdoor-Smartphone mit Wärmebildkamera - zu einem bezahlbaren Preis.

von Florian Bodoky, Boris Boden 19.02.2016

Es gibt noch technische Innovationen: Im Cat S60, das auf dem Mobile World Congress gezeigt wird, wird erstmals eine Wärmebildkamera eingesetzt. Sie kommt von FLIR, einem Spezialisten für diese Produkte.

Die Optik zeigt mit bis zu 30 Metern Reichweite Wärme an, die für das menschliche Auge nicht erkennbar ist und visualisiert Temperaturunterschiede. So lassen sich zum Beispiel undichte Stellen an Fenstern und Türen oder auch Personen oder Tiere im Dunkeln ausmachen.

Stoss- und Wasserfest: das Cat S60 Stoss- und Wasserfest: das Cat S60 Zoom© Cat phones

Auch sonst bietet das Outdoor-Smartphone interessante Features: So soll das Aluminiumgehäuse bis zu fünf Metern Tiefe wasserdicht sein und Stürze aus 1,8 Metern Höhe überstehen. Das 4,7-Zoll-HD-Display aus Gorilla Glass 4 lässt sich auch mit nassen Fingern oder Handschuhen bedienen.

Die technische Ausstattung des Android-Smartphones umfasst einen Snapdragon 610 Achtkern-Prozessor, 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB Datenspeicher, LTE, einen Akku mit 3.800 mAh, sowie zwei  "normale" Kameras mit 13 und 5 Megapixel Auflösung.

Cat Phones will das S60 "im Laufe des Jahres" für 649 Euro auf den Markt bringen. Schweizer Preise sind derzeit noch keine bekannt, ein baldiger Markteintritt gilt aber als wahrscheinlich. Der Euro-Preis lässt darauf schliessen, dass das S60 im Vergleich zu anderen Outdoor-Smartphones, welche sich in einem eigenen, besonders hohen Preissegment bewegen, erschwinglich sein wird. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.