Warten lohnt sich: Die nächsten 4K-Grafikkarten von AMD und Nvidia kommen im Juni

Schon im Juni erscheinen der Nachfolger der Nvidia GeForce GTX 980 und AMDs neue «Fiji»-Karten. Mit mehr Videospeicher und schnelleren Chips wird 4K langsam erschwinglich.

von Simon Gröflin 27.05.2015

AMD und Nvidia werden in den nächsten Wochen ihre neuen High-End-Grafikkarten auf den Markt bringen. Mit am Start ist Nvidias GeForce GTX 980 Ti, der Nachfolger der GeForce GTX 980. Dabei handelt es sich Gerüchten zufolge um eine abgespeckte GeForce GTX Titan X mit 6 statt 12 Speicher. Gewöhnliche High-End-Spielerkarten sind in der Regel mit maximal 4 GB bestückt. Auch die Konkurrenz schraubt am Videospeicher und dürfte den neuen «Fiji»-Grafikkarten mindestens 8 GB Speicher mit wesentlich schnellerer Bandbreite beisteuern.

«Fiji»: die neue «Titan»Serie von AMD?

Bislang erwartete man von AMD eine neue High-End-Karte unter der Bezeichnung R9 390X. Der Hersteller dürfte nach Informationen aus Asus-Foren in Bezug auf ein Rebranding mit 8 GB GDDR5 die Bezeichnungen für seine Karten indes geändert haben. In dem Support-Forum listet Asus noch immer eine eine R9 390X. «Heise» bekam dies nach eigenen Angaben von einer Insider-Quelle bestätigt: Neben einer Radeon R9 390X plant AMD demnach eine Fiji Pro und eine Fiji XT.

Die spezielle Namensgebung «Fiji» dürfte die Sonderstellung mit dem neuen High Bandwith Memory (HBM) kennzeichnen: Statt winzige Schaltungen aneinanderzuquetschen, lässt der Chipbauer Transitoren in die Höhe schellen. Die Speichertechnik soll Transferraten von bis zu 500 GB/s erreichen. Zum Vergleich: die extremste Nvidia-Flagschiffkarte GeForce GTX Titan X mit 12 GB GDDR5 schafft gegenwärtig 336 GB/s.

Nvidias Neue wird an der Computex gezeigt

Die Fiji-Karten sollen nach Kenntnisstand von Heise ab dem 24. Juni 2015 in den Verkauf gelangen, die R9 390X wahrscheinlich schon am 16. Juni. Nvidia soll im Rahmen der Computex-Veranstaltung in Taipeh, welche vom 2. bis 6. Juni in Taiwan stattfindet, seine GeForce GTX 980 Ti präsentieren. Mit Referenzdesigns ist somit schon auf ca. Mitte Juni zu rechnen.

Nvidias GTX 980 Ti im Vergleich zur Titan X und GTX 980 (nach Leaks von VideoCardz) Nvidias GTX 980 Ti im Vergleich zur Titan X und GTX 980 (nach Leaks von VideoCardz) Zoom© hexus.net

Wer demnächst ein 4K-Gaming-System ersinnt, sollte sich also noch ein paar Wochen gedulden. Zwar lässt sich über die Preise noch spekulieren, doch vor allem der grössere Arbeitsspeicher der kommenden Grafikkartengeneration wird schon auf einer Karte endlich für besseres Laden der schieren Menge an Texturen sorgen.

Tags: AMD, Nvidia

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.