Firmenlink

 

Xiaomi will mit dem Mi 5 ganz nach oben

Xiaomi präsentiert auf dem MWC sein neues Flaggschiff. Mit dem Mi 5 wollen die Chinesen das Feld von hinten aufrollen.

von Stefan Bordel, fby 25.02.2016
Viel RAM, Top-CPU: Xiaomi Mi 5 Pro Viel RAM, Top-CPU: Xiaomi Mi 5 Pro Zoom Der chinesische Smartphone-Bauer Xiaomi nutzte erstmals den Mobile World Congress in Barcelona als Bühne zur Präsentation seines neuen Flaggschiff-Smartphones Mi 5. CEO und Ex-Googler Hugo Barra übernahm die Vorstellung des Android-Boliden vor den anwesenden Gästen und rund 24'000 Zuschauern im YouTube-Livestream. Das Mi 5 soll in drei Versionen mit 128, 64 und 32 GB Datenspeicher auf den Markt kommen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern folgt Xiaomi nicht dem aktuellen Pixelwahn und stattet sein Flaggschiff daher mit einem 5,15 Zoll grossen Full-HD-Display aus. Das LCD-Panel nutzt die sogenannte Sunlight-Technologie, um eine bessere Ablesbarkeit im Freien zu erreichen - dabei werden dunklere Pixel stärker beleuchtet, ohne die Gesamthelligkeit zu erhöhen. Darüber hinaus verwende Xiaomi besonders leistungsstarke LEDs, die 17 Prozent effizienter arbeiten sollen.

Leistungsträger Snapdragon 820

Ausgerüstet mit einem Snapdragon-820-Prozessor verspricht das Mi 5 ausserdem eine Top-Performance. Der Qualcomm-Quadcore taktet mit bis zu 2,2 GHz und greift im Top-Modell auf satte 4 GB LPDDR4 Arbeitsspeicher zurück - die kleineren Versionen müssen sich mit 3 GB begnügen. Barra verspricht von dieser Kombination eindrucksvolle Leistungswerte von über 140'000 Punkten im Antutu-Benchmark-Test. Zum Vergleich: Der aktuelle Antutu-Spitzenreiter Huawei Mate 8 kommt auf knapp 93'000 Punkte.

Im Vergleich zum Snapdragon 810 soll die neue CPU rund 100 Prozent schneller arbeiten und gleichzeitig 50 Prozent weniger Energie verbrauchen. Das integrierte Grafikmodul Adreno 530 verspricht abermals eine um 40 Prozent höhere Leistung bei ebenfalls 40 Prozent weniger Energiebedarf. In Kombination mit dem gross dimensionierten 3000-mAh-Akku dürfte das Mi 5 ordentliche Laufzeiten zu bieten haben.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mi 5 mit Sony-Kamera und Keramikgehäuse

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.