Firmenlink

 

Auch Orange startet LTE-Ausbau

Orange will noch dieses Jahr Pilotversuche mit LTE starten und ab 2013 in mehreren Städten 4G einführen.

von Hannes Weber 29.06.2012

Wie Orange bekannt gab, will man noch im laufenden Jahr erste 4G-Pilotversuche starten. In einem ersten Schritt sollen Kunden in ausgewählten Orange Centers in verschiedenen Städten die Möglichkeit haben, den Mobilfunkstandard der vierten Generation, LTE (Long Term Evolution), auszuprobieren. Anfang 2013 sollen dann einzelne Kunden 4G zu Hause testen. Im Laufe des Jahres soll LTE dann in bis zu sechs Städten verfügbar sein.

Auch Orange startet bald erste Versuche mit LTE Auch Orange startet bald erste Versuche mit LTE Zoom Damit gibt Orange als Letzter der grossen drei Schweizer Telekomanbieter den Ausbau seines Netzes auf 4G bekannt. Swisscom hat bereits Ende 2011 mit ersten Pilotversuchen in Tourismusorten begonnen und will noch bis Ende Jahr in zwölf Städten LTE-Antennen aufstellen, bevor dann 2013 der flächendeckende Ausbau beginnen soll. Sunrise will im Herbst mit ersten Pilotversuchen starten und ebenfalls 2013 mit dem grossflächigen Ausbau beginnen.

Keine Beschwerde wegen Frequenzauktion

Orange hat ausserdem bekannt gegeben, dass man keine Beschwerde im Zusammenhang mit den Zahlungskonditionen der Frequenzauktion von Anfang Jahr einreichen wird. «Eine Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht hätte einen für die Schweiz wichtigen Innovationsschritt verzögern können. Wir entschieden uns deshalb, zugunsten unserer Kunden, auf eine Beschwerde zu verzichten und konzentrieren unsere Kräfte auf den Ausbau unseres Mobilfunknetzes», so Tom Sieber, CEO von Orange Schweiz. Orange habe sich bei der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen zudem die optimalen Frequenzspektren sichern können.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Tags: Orange, LTE

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.