Firmenlink

 

Cablecom öffnet Mobile-Angebot für alle bestehenden Kunden

UPC Cablecom macht seine neuen Handy-Abos allen Cablecom-Kunden zugänglich. Ausserdem sind nun das iPhone 5C und das iPhone 5S bestellbar.

von Simon Gröflin 20.06.2014
Cablecom macht seine neuen Handy-Abos allen Cablecom-Kunden zugänglich Cablecom macht seine neuen Handy-Abos allen Cablecom-Kunden zugänglich Zoom Nach dem Eintritt in den Mobilfunkmarkt Ende April können nun alle bestehenden UPC-Cablecom-Kunden die neuen Handy-Abos nutzen. Bis vor Kurzem erhielten vorerst nur langjährige Kunden eine Einladung, um die Abos auszuprobieren. Telefoniert wird über das Orange-Netz. Laut Comparis lohnen sich die Angebote besonders für Gelegenheitsnutzer. Ausserdem sind die neuen Mobilfunkoptionen jetzt auch in Kombination mit allen anderen Cablecom-Produkten wie TV, Internet und Telefonie wählbar. Zum Start gab es bis anhin an Geräten nur Samsung-Smartphones zur Auswahl. Neu bietet die Kabelnetzbetreiberin auch das iPhone 5S und das iPhone 5C ab 1 Franken an. Vorbestellbar sind die Apple-Geräte bereits.

Die drei Abos ohne Vertragsbindung

An den Grundtarifen der drei verfügbaren Abos hat sich seither noch nichts geändert. Deren Preise belaufen auf Fr. 19.-, Fr. 29.- und Fr. 49.-. In Mobile Start sind 50 Gesprächsminuten, 50 SMS und 500 MB Daten enthalten. Bei Mobile Plus erhält man 100 Gesprächsminuten, 100 SMS und 1000 MB. Das teuerste Angebot, Mobile Super, bietet 400 Gesprächsminuten, 400 SMS und 4000 MB Daten. Zusätzliche Gesprächsminuten kosten 30 Rappen, zusätzliche SMS 10 Rappen und Daten 10 Rappen pro MB. 

Update:

LTE wird bis auf Weiteres noch nicht unterstützt. Im Support-Forum schreibt Cablecom auf Anfrage von Kunden, die Einführung sei zu einem späteren Zeitpunkt geplant. UPC Cablecom bestätigte gegenüber PCtipp diese Aussage. Einen genauen Zeitpunkt konnte Marc Maurer von UPC Cablecom noch nicht nennen. 

Tags: Cablecom

    Kommentare

    • Simon Gröflin 10.07.2014, 15.30 Uhr

      Bei den Abos von UPS Cablecom zeigt sich mal wieder, dass man vorher immer das Kleingedruckte lesen sollte. Denn der Anbieter bewirbt momentan gross seine Mobilfunkabos mit neusten Smartphones. Doch was nützt mir ein nagelneues iPhone 5S, das LTE-fähig ist, aber nirgends auf den schnellsten Datenzug zugreifen kann? Gedacht sind die Angebote zwar für Wenignutzer, die selten auf mobiles Internet angewiesen sind, aber selbst in einem solchen Fall würde ich kein teures LTE-Handy kaufen, das in den s[...]

    • noethi 02.08.2014, 08.38 Uhr

      Es kauft sich auch niemand einen Porsche, der nur mit angezogener Handbremse fährt. Ist es sinnvoll für ein neues Smartphone kein LTE-Datennetz anzubieten? Was meint Ihr? So ein Unsinn, so viel ich weiss werden Porsches in der Schweiz ziemlich gut verkauft obwohl man "nur" 120kmh auf der Autobahn fahren darf (mit angezogener Handbremse), oder nicht? In vielen Gebieten erreicht man mit 3G höhere Down-/Uploadraten als mit 4G und wenn man ins Ausland geht besteht diese Beschränkung ja nicht[...]

    • Kovu 04.08.2014, 16.53 Uhr

      Mobile Super würde sich für mich jetzt schon problemlos lohnen. Habe das Liberty Medio von Swisscom, was mich Monatlich bei meiner Nutzung nicht weniger kostet, aber nur 100 SMS und 500 MB eingerechnet hat, und volles 4G kann ich damit eh auch nicht nutzen. Cablecom hingegen bietet 4000 MB, 400 SMS und 400 Minuten eingerechnet, und das bei nur 49.--. Es ist nicht so, dass ich die 4000 MB und 400 SMS zwingend benötige, sondern ich erhalte sie zum gleichen Preis wie bei der Swisscom 500 MB, und[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.