Coop lanciert Handy-Angebot

Wie angekündigt, startet nur eine Woche nach Migros auch der Detailhändler Coop mit einem günstigen Prepaid-Produkt.

von Sascha Zäch 20.09.2005 (Letztes Update: 20.09.2005)

Mit den Preisen von M-Budget Mobile [1] kann es CoopMobile [1] zwar nicht ganz aufnehmen, dafür umfasst das neue Angebot einige Zusatzfunktionen die dem Migros-Produkt fehlen. Coop verlangt für Anrufe ins Schweizer Netz 46 Rappen pro Minute (Migros 44 Rappen). Abgerechnet wird nach den ersten 10 Sekunden im Sekundentakt. Eine SMS kostet wie bei M-Budget Mobile zehn Rappen. Anders als beim Migros-Angebot muss bei CoopMobile nicht auf Funktionen wie MMS und Combox verzichtet werden. Auch die Weiterverwendung der alten Handy-Nummer ist möglich. Weitere Merkmale des Prepaid-Angebots sind kostenlose Hotline und die Verwendung von Superpunkten als Gesprächsguthaben. Für 1000 Superpunkte gibts zehn Franken Guthaben. CoopMobile-SIM-Karten sind laut Anbieter in mehr als 400 Filialen erhältlich. Sie kosten 19 Franken und enthalten ein Gesprächsguthaben von 15 Franken. Ausserdem bietet der Detailhändler verschiedene Bundles mit SIM-Karte und Handy an. Sie umfassen ein Siemens A70 für 55 Franken, ein Nokia 2600 für 99 Franken und ein Philips 568 mit integrierter Digitalkamera für 149 Franken.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.