Grosses Comeback: Das Nokia 3310 mischt sich unter die Smartphones

Da freut sich der Retrofan: Bald kommt das erneuerte Nokia 3310.

von Jens Stark ,Florian Bodoky 15.02.2017
Kommt zurück: das Nokia 3310 © Nokia Kommt zurück: das Nokia 3310 © Nokia Zoom Die Retrowelle scheint nun auch die Mobilfunkbranche zu erfassen. Neben einer Reihe von Smartphones will HMD Global Oy, der finnische Hersteller mit der Erlaubnis, den Markennamen Nokia weiterzuverwenden, auch eine Neuausgabe des Klassikers Nokia 3310 lancieren.

Das Handy feierte um die Jahrtausendwende einen kometenhaften Aufstieg und verhalf dem finnischen Mobilfunkhersteller Nokia zu Weltruhm. 126 Millionen Geräte gingen bis 2005 über den Ladentisch. Danach wurde die Produktion eingestellt. Das Gerät galt als fast unkaputtbar und besass eine Akkulaufzeit, von der heutige Smartphone-Besitzer nur träumen können – im Stand-by-Modus hielt es bis zu 11 Tage.

Ob die Neuauflage auch technisch auf dem neusten Stand sein wird, ist ungewiss. Der Preis soll rund 60 Franken betragen.

Tags: Nokia

    Kommentare

    • Badkappenfrieda 15.02.2017, 17.47 Uhr

      Das N9 verkaufte sich nicht schlecht, sondern wurde durch den damaligen CEO Stephen Elop systematisch verhindert! In den grossen Maerkten wie Deutschland oder Grossbritannien wurde das Geraet ueberhaupt nicht verkauft. Angesichts der Tatsache, dass das N9 in London mehrere Designerpreise gewann, kann man nur den Kopf schuetteln ueber so eine Entscheidung. Spaeter wurde dann klar, dass Elop nur eine Marionette von Steve Ballmer, damals noch Microsoft-CEO war, um den Kaufpreis von Nokia in den Kel[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.