Firmenlink

 

Keine Gebühren mehr für Zollstichproben

Ab 2018 fallen bei der Schweizerischen Post die 13 Franken für Zollstichproben weg. Das alles ändert sich ab Januar 2018.

von Simon Gröflin 15.08.2017

Ab dem 1. Januar 2018 werden nach einer Einigung mit dem Preisüberwacher bei der Post keine Zollrevisionsgebühren mehr anfallen. Ausserdem passt die Post nebst weiterer Neuerungen im nächsten Jahr die Preis- und Gewichtssegmente bei Inlandpaketen an. Das alles ändert sich.

Aufhebung der Zollrevisionsgebühren

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat die Möglichkeit, auf von ihr bestimmten Sendungen Stichproben (Zollrevision) anzuordnen. Bislang verrechnete die Post den Empfängern jeweils eine Gebühr von 13 Franken. Die momentane Lösung sei nicht befriedigend, wie Vorstösse und Diskussionen im National- und Ständerat zeigten. Deshalb habe sich die Post bereit erklärt, im neuen Jahr auf die Zollrevisionsgebühr von 13 Franken zu verzichten und die anfallenden Kosten für die Überprüfung der Sendungen selbst zu tragen, heisst es in einer Mitteilung.

Neue Preis- und Gewichtsstufen

Ausserdem hat die Post neue Preis- und Gewichtsstufen bei nationalen Paketen zu verkünden. Künftig wird es nur noch drei statt bisher fünf Gewichtsstufen geben. Die Preise für Pakete bis 2 kg, die nach eigenen Angaben 85 Prozent aller transportierter Pakete ausmachen, bleiben demnach unverändert. Leichte Preisanpassungen werde es hingegen bei Paketen über 2 kg geben.

Wiedereinführung von Zusatzleistungen

Des Weiteren will die Post bei Onlinebestellungen die Zusatzleistungen für zerbrechliche («Fragile») oder besonders wertvolle Sendungen («Assurance») wieder einführen. Bei letzterer Option haftet die Post im Schadens- und Verlustfall mit einem Betrag von bis zu 5000 Franken.

Etiketten-Vergünstigungen

Privatkunden, die für Inlandpakete die Etiketten via Login-Post erstellen, erhalten 2018 zudem je nach Gewichtsstufe eine Vergünstigung pro Paket von 50 Rappen bis 3 Franken. Eine weitere Neuerung betrifft die Preissenkung für Versandhandelsretouren um 50 Rappen im Jahr 2018 für Privatkunden. Einen Monat vor Weihnachten gewährt die Post zudem 1 Franken Vergünstigung für alle Privatkundenpakete im Inland. Die Preise für A- und B-Post bleiben unverändert.

Tags: Schweiz

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.