Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

 

Kinder als WLAN-Versuchskaninchen

Britische Lehrer fordern aufgrund aktueller Studienergebnisse, die WLAN-Technologie von der Schule zu verweisen. Derzeit würden die Kinder als Versuchskaninchen missbraucht.

von Sandra Adlesgruber 31.07.2008

WLAN ... viel umstritten und noch nicht ausgiebig erforscht. pixelio.de/setcookie WLAN ... viel umstritten und noch nicht ausgiebig erforscht. pixelio.de/setcookie Zoom Leiden Sie unter Konzentrationsverlust, Ermüdungserscheinungen, eingeschränktem Erinnerungsvermögen, Kopfschmerzen und nutzen Sie WLAN? In Grossbritannien ist die Diskussion um gesundheitsschädigende Nebenwirkungen der kabellosen Internettechnologie wieder ausgebrochen. Die britischen Lehrer fordern, die WLAN-Technologie aus den Schulen zu verbannen, bis eine vollständige Untersuchung die tatsächlichen Auswirkungen auf den menschlichen Organismus klären können. «Eine ganze Generation von Kindern wird hier als Versuchskaninchen für ein gross angelegtes Experiment missbraucht», kritisiert Philip Parkin, der Generalsekretär der britischen Lehrervereinigung Voice.

Die öffentliche Diskussion um WLAN wurde von einer Reihe kürzlich veröffentlichter Studien entfacht. Sie weisen auf die besonderen Gesundheitsrisiken der drahtlosen Übertragungsmethode hin.


    Kommentare

    • thom45 31.07.2008, 16.58 Uhr

      «Eine ganze Generation von Kindern wird hier als Versuchskaninchen für ein gross angelegtes Experiment missbraucht», kritisiert Philip Parkin, der Generalsekretär der britischen Lehrervereinigung Voice. Das ist längst nicht das einzige gross angelegte Experiment. Genauso macht man es mit dem Mobilfunk. Nur ist die Situation eben brissanter. Weil es hierbei um ein Riesengeschaeft im 2stelligen Miliardenbereich geht (UTMS), schweigen die öffentlichen Medien so weit wie irgend moeglich. Es gibt a[...]

    • BlackIceDefender 31.07.2008, 17.33 Uhr

      Hierzulande ist gerade wieder die Diskussion um Handynutzung und Krebsgefahren, seit die Uni in Pittsburgh eine entsprechende Warnung und Anweisung, die Handynutzung insbesondere bei Kindern zu reduzieren, veroeffentlichte: http://www.latimes.com/news/nationworld/nation/wire/ats-ap-cell-phone-warningjul24,1,4764899.story. Da war eine Diskussion bei Larry King (CNN) www.youtube.com/watch?v=XVtTnKIwXu4 . Wenn man den Typen zuhoert, wie die das ganze herunterspielen und Tatsachen unterschlagen w[...]

    • thom45 31.07.2008, 18.02 Uhr

      Ich empfehle jedem das Buch MOBILFUNK, DIE VERKAUFTE GESUNDHEIT von Dr. med Hans-Christoph Scheiner (ISBN 10: 3-89539-170-0 und ISBN 13: 978-3-89539-170-5) genau zu lesen. Es werden dort zwar auch giftige Worte angeschlagen, gut finde ich, dass diverse Studien dort wieder zum Ausdruck kommen. Immer wird gleich von Krebs und andern sehr schlimmen Krankheiten thematisiert, dabei geht es um ganz grundlegende nachgewiesenen Stoerungen im Bereich des Nervensystems (Aktions-Potenziale) und die Prob[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.