Firmenlink

 

Salt limitiert unlimitiertes Abo wieder - zum gleichen Preis

Weil einige Kunden das Flatrate-Abo Plus World zu intensiv genutzt haben, streicht Salt 20 Länder aus der Liste der unterstützten Roaming-Länder.

von Simon Gröflin 14.03.2016

Gross angekündigt hat Salt im vergangenen Jahr seine neuen Plus-Abos, die je nach Preis fürs Ausland mehr Gesprächsminuten und Daten beinhalten. Das teuerste Abo der Reihe ist und bleibt das Salt Plus World. Zu einem Preis von Fr. 189.- ist die Welt-Flatrate eher für Heavy-Nutzer auslegt, die global in über 200 Länder gratis telefonieren wollen.

Nun aber kürzt der Telko die Liste der ursprünglich 220 Roaming-Länder. 20 davon hat Salt seit letzter Woche entfernt, ohne den Preis anzupassen, wie Blick.ch berichtet. Begründet wird die Massnahme damit, dass die Flatrate in einigen Fällen zu «übermässigem Gebrauch» geführt habe. Gekürzt wurden jedoch vorwiegend Länder aus Afrika. Die «Go World»-Option, die zusätzlich 15 Franken kostet, stellt Salt weiterhin zur Verfügung. Jedoch handelt es sich dabei um eine reine Roaming-Option, mit der man nicht unbegrenzt ins Ausland telefoniert. 

Laut Salt ist nur ein kleiner Prozentsatz der Nutzer betroffen. Kunden wurden einen Monat zuvor via SMS über die Änderung benachrichtigt, erklärt Salt auf Anfrage. «Jene Kunden, die mit den Änderungen am Plus World-Angebot nicht einverstanden sind, ermöglicht Salt einen gebührenfreien Abo-Wechsel oder eine gebührenfreie Vertragsannullierung», versichert der Telko. «Wie gesetzlich vorgegeben, verfügen die Kunden über 30 Tage, um sich diesbezüglich bei uns zu melden», so Salt.

Tags: Salt

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.