Firmenlink

 

Samsung zeigt das Super-WLAN

Die Koreaner haben eine Technologie entwickelt, die das WLAN rund fünfmal schneller machen soll.

von Luca Diggelmann 13.10.2014

Laut eigenen Angaben hat Samsung eine neue WLAN-Technologie entwickelt. Damit soll die Geschwindigkeit der Datenübertragung in kabellosen Netzwerken um das Fünffache erhöht werden. Es soll sich laut Samsung nicht um eine theoretische Berechnung einer möglichen Höchstleistung handeln, sondern um effektiv erreichbare Geschwindigkeiten.

Aktuell arbeitet WLAN mit einer maximalen Übertragungsrate von 866 Mbit/s, also rund 108 MB/s. Samsungs neuer Standard schafft Geschwindigkeiten von bis zu 4,6 Gbit/s, umgerechnet etwa 575 MB/s. Ein Film mit einer Dateigrösse von 1 GB könnte somit in knapp 2 Sekunden übertragen werden. Der Inhalt einer kompletten 1-TB-Festplatte könnte in rund 30 Minuten verschoben werden.

Die höhere Geschwindigkeit hätte ebenfalls Einfluss auf das Streaming. Mit der enorm hohen Übertragungsrate können unkomprimierte Videos in Echtzeit gestreamt werden. Beispielsweise vom Smartphone auf den Fernseher.

Im Gegensatz zu aktuellen WLAN-Standards verwendet die Samsung-Technologie nicht die üblichen Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz. Stattdessen kommt die neue Frequenz 60 GHz zum Tragen. Diese ermöglicht nicht nur schnellere Übertragungsraten, sondern verhindert auch Störungen zwischen mehreren Kanälen.

Weitere technische Details wie die Reichweite des neuen Standards sind noch nicht bekannt. Samsung will in der nahen Zukunft weiter informieren. Erste Geräte mit dem neuen WLAN-Standard sollen Anfang 2015 erscheinen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Heimvernetzung.

Tags: Samsung, WLAN

    Kommentare

    • PC-John 14.10.2014, 09.38 Uhr

      Mit 60 GHz kriegt man natürlich schon einiges mehr über die "Leitung". Wobei beim WLAN meistens die Dämpfung (Empfangsverschlechterung wegen abschirmenden Beton-Wänden und -Böden) das Problem ist, und nicht die Bandbreite. Und die üblichen Probleme in der Wohnung zuhause werden auch mit Samsungs neuer Technologie nicht weniger, sondern eher noch mehr. Dazu kommt noch der ideale Aufstell-Ort des Accesspoints, zusammen mit den Gegebenheiten, wo der Draht-Anschluss überhaupt in die Wohnung hin[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.