Firmenlink

 

UPC schafft EU-Roaming ab

von Simon Gröflin 19.06.2017

Das sagen die Telko-Vergleichsexperten

Seit einiger Zeit inkludieren auch Salt, Swisscom und Sunrise in einigen Abos zusätzliches Roaming-Guthaben. Im Dschungelkompass-Vergleich schneiden die Konkurrenzanbieter aber teurer ab. Weniger profitieren jedoch Handy-Nutzer in Destinationen ausserhalb Europas.

Ein aktueller Vergleich mit Roaming-Guthaben zeigt, dass die anderen Anbieter um einiges teurer abschneiden Ein aktueller Vergleich mit Roaming-Guthaben zeigt, dass die anderen Anbieter um einiges teurer abschneiden Zoom© Screenshot / PCtipp

Telko-Experte Ralf Beyeler vom Konsumentenportal Verivox erachtet die neuen UPC-Abos als «sehr interessant». Doch es wäre «wünschenswert und kundenfreundlich», wenn UPC beim Roaming die gleiche Regel wie in der Schweiz anwenden würde, da der Kabelnetzbetreiber hierzulande, nachdem die Daten versurft wurden, einfach die Datengeschwindigkeit auf 128 Kbit/s senkt und dabei keine Zusatzkosten verrechnet. Oliver Zadori vom Dschungelkompass erachtet die neuen Abos für Nutzer, die sich oft in EU-Ländern aufhalten, als eine «gute und günstige Sache». Je nach Nutzungsprofil (z.B. mit mehr als 10 GB Daten) könnten aber andere Abos günstiger sein.

Tags: UPC
Seite 2 von 2

    Kommentare

    • flacocuchento 19.06.2017, 16.50 Uhr

      Guter Start UPC! Aber mit zu vielen Hintertürchen wo man trotzdem noch zur Kasse gebeten werden kann. Daher mein Tipp: Kauft eine Pre-Paid Sim-Card in einem EU-Land. Kommt auf jeden Fall immer noch billiger.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.