Firmenlink

 

Webseite von Bastien Girod gehackt

Die Webseite des Grünen-Politikers Bastien Girod wurde gehackt. Statt Politik gab es mollige Frauen zu sehen.

von Hannes Weber 22.05.2012
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

So präsentierte sich bastiengirod.ch kurzzeitig (Bild: tagesanzeiger.ch) So präsentierte sich bastiengirod.ch kurzzeitig (Bild: tagesanzeiger.ch) Zoom Am Montagabend schrieb der Nationalrat der Grünen, Bastien Girod, auf Twitter: «Mist, meine Homepage wurde gehackt! Kann für bastiengirod.ch vorerst nicht mehr garantieren …» Was er damit meinte: Für die molligen, leicht bekleideten Frauen, die seine Homepage in Beschlag nahmen, war er nicht verantwortlich.

In der Folge wurde Girods Webseite zwecks Schadensbegrenzung offline genommen. Aktuell ist die Website immer noch nicht verfügbar – wie der Zürcher auf Twitter schreibt, arbeitet der Webmaster im Moment am Problem.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    • Elena.Müller 23.05.2012, 12.10 Uhr

      ...wie der Zürcher auf Twitter schreibt, arbeitet der Webmaster im Moment am Problem. Korrekt müsste der Satz wiefolgt lauten: ...wie der Zürcher auf Twitter schreibt, arbeitet der NEUE, FACHLICH KOMPETENTE Webmaster im Moment am Problem.

    • Emmure 28.05.2012, 15.06 Uhr

      Hast du da etwa Insider Informationen? :)

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.