Firmenlink

 

Die einfachsten Passwörter 2013

Wie lädt man Hacker in seinen PC ein. Mit einfachen Passwörtern wie «123456» oder «password». Hier sind die 25 am häufigsten gehackten Passwörter für 2013.

von Jens Stark 21.01.2014
Password wurde dieses Jahr auf den zweiten Platz der meistgehackten Passwörter verdrängt Password wurde dieses Jahr auf den zweiten Platz der meistgehackten Passwörter verdrängt Zoom

Lautet Ihr Passwort «123456»? Dann sind Sie nicht alleine. Vielmehr gehört dieses Sesam-öffne-dich zu den am meisten gehackten Losungen des Jahres 2013. Dies berichtet die Sicherheitsfirma Splashdata in ihrer jüngsten Studie.

Bei der jährlich eruierten Liste kam es zudem heuer zu einem Wechsel an der Spitze: «123456» löste dabei «password» ab.

Grund für diesen Führungswechsel ist unter anderem die Sicherheitspanne bei Adobe im Oktober. Damals wurden die Passwörter von 48 Millionen Anwendern veröffentlicht, und das beliebteste Passwort der Adobe-User war eben «123456» gefolgt vom nur wenig schwieriger zu hackenden «123456789» und «password». Die Panne bei Adobe ist auch der Grund, warum in der diesjährigen Liste der am meisten gehackten Passwörter Losungen wie «photoshop» und «adobe123» erscheinen.

Auch dieses Jahr empfiehlt Splashdata, keine allgemeinen Wörter und Phrasen als Passwort zu verwenden. Auch den Ersatz von Buchstaben durch ähnlich aussehende Zahlen (etwa «3» statt «E») sei nicht sonderlich effektiv. Dagegen sollten Passwörter aus einer Kombination aus grossen und kleinen Buchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen bestehen.

Hier also die Liste der 25 am häufigsten gehackten Passwörter für 2013:

  1. 123456
  2. password
  3. 12345678
  4. qwerty
  5. abc123
  6. 123456789
  7. 111111
  8. 1234567
  9. iloveyou
  10. adobe123
  11. 123123
  12. admin
  13. 1234567890
  14. letmein
  15. photoshop
  16. 1234
  17. monkey
  18. shadow
  19. sunshine
  20. 12345
  21. password1
  22. princess
  23. azerty
  24. trustno1
  25. 000000

Und natürlich darf dazu diese berühmte Passwortkombination aus Mel Brooks «Spaceballs» nicht fehlen


    Kommentare

    • samsec 21.01.2014, 21.02 Uhr

      Vorallem dieses Jahr finde ich diese Liste nicht wirklich sinnvoll. Die Passwörter bei Adobe zeigen es deutlich: Die Benutzer möchten heutzutage nicht für jede Seite ein neues Passwort merken. Schliesslich möchten wir unseren "freien Speicherplatz" im Gehirn nicht mit Passwörter merken verschwenden .. ;-) Da Adobe eine Registrierung voraussetzt um ihre Produkte zu laden (so wars mal, weiss nicht wie es zurzeit aussieht) und die Leute dafür nicht nochmal ein Passwort merken möchten, wählen die[...]

    • Pagnol 21.01.2014, 21.56 Uhr

      Mir ist dabei auch folgender Satz aufgefallen: "Hier also die Liste der 25 am häufigsten gehackten Passwörter für 2013" Falls der Satz so gemeint ist, wie er dasteht, ist es ja wohl logisch, dass "123456" häufiger gehackt wird als etwa "fdg%3Vk&75". "123456" und Konsorten werden ja auch klar häufiger verwendet. So gesehen ist die Statistik weder überraschend noch aussagekräftig. "123456" ist eben in vielen Fällen ein "sinnvolles" Passwort.

    • Telaran 22.01.2014, 11.17 Uhr

      Man müsste es etwas umformulieren. Die Liste wird normalerweise aus veröffentlichen Accountdaten generiert. Wie Beispielsweise vom Datenklau bei Adobe. Je nach Datenquellen sind die Passwörter aber noch Verschlüsselt. Diese Verschlüsselung muss man ebenfalls noch knacken. Es ist also nicht eine Liste der "gehackten" Passwörter, sondern eine Liste von gehackten Accountdaten und daraus zusammengeführten Ergebnissen. Das Thema zu Einmal Passwörter, Passwort Safes, etc ist nochmal was an[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.