Diese Chrome-Extensions sollten Sie meiden

Chrome-Apps sind nicht immer rein uneigennützige Alltagshelfer. Oftmals stecken auch regelrechte Werbeschleudern hinter den Tools. Eine Liste entlarvt Ad- und Spyware in Chrome.

von Luca Diggelmann 21.01.2014
Chrome-Extensions können Werbung in beliebige Seiten einbauen (Bild: Howtogeek.com) Chrome-Extensions können Werbung in beliebige Seiten einbauen (Bild: Howtogeek.com) Zoom Google sperrte vor einigen Tagen zwei Chrome-Apps, die nach einer Übernahme begannen, Werbung in Webseiten zu injizieren. Die beiden Apps sind bei weitem nicht die Einzigen. Der Tech-Blog howtogeek.com hat eine Liste zusammengestellt, auf der spionierende Chrome-Apps und Werbeschleudern aufgelistet sind.

Spionierende Extensions für Chrome

Spionierende Add-ons für Firefox

Adware-Extensions für Chrome

Es ist gut möglich, dass einige Hersteller aufgrund der öffentlichen Aufmerksamkeit die Werbe-Funktionen temporär deaktivieren. Es lohnt sich jedoch, weiterhin vorsichtig mit Extension der entsprechenden Hersteller umzugehen.

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.